Ressort
Du befindest dich hier:

"Ich hatte 10 Jahre lang keinen Sex"

Mit 25 Jahren war es das letzte Mal. Danach hatte die junge Frau 10 Jahre lang kein Sex mehr. Kann man sich danach einfach "wieder in den Sattel schwingen"?


traurig
© iStockphotpo.com

"Ich, 35, hatte seit zehn Jahren keinen Sex mehr"

"Ich habe ein sehr intimes Anliegen. Ich bin 35 und habe nach einer sehr unglücklichen Partnerschaft seit fast zehn Jahren keinen Sex mehr gehabt. Es hat sich nicht ergeben. Ich war sehr lange traurig und habe mich nur mehr auf meine Arbeit konzentriert.

Da ich in einer großen Firma arbeite, gab es nie das Problem, dass ich zu wenige Männer kennenlerne. Aber ich wollte einfach keine neue Liebesgeschichte beginnen. Seit drei Wochen gibt es nun einen neuen Mitarbeiter in meiner Abteilung, der mir sehr gut gefällt. Er zeigt mir auch, dass ich ihm gefalle, und er hat mich letzte Woche gefragt, ob wir einmal Kaffeetrinken gehen.

Ich würde sehr gerne, aber ich weiß fast gar nichts über ihn. Ich habe zwei große Ängste. Die eine ist, dass er liiert ist und nur eine Affäre sucht, und die andere Angst ist, dass ich seit zehn Jahren keinen Sex hatte und nicht mehr weiß, wie das geht. Das klingt jetzt bestimmt seltsam, aber genau so fühlt sich das an. Ich bin hin und her gerissen, weil ich nicht weiß, was ich tun soll."

Der Rat des Experten:

Der Paar-Berater, Psychologe und Autor Dr. Michael Schmitz kennt sich aus mit Beziehungen und berät realistisch, aus männlicher Sicht sowie mit viel Herz.

Dr. Schmitz: Lass dich von deinen Ängsten nicht blockieren. Das gelingt, wenn du deine Ängste direkt angehst. Sonst entwickelst du in deinem Kopf ein Eigenleben und deine Fantasien beginnen, dich zu beherrschen.

Was kannst du tun? Triff dich mit ihm auf einen Kaffee. Lass dir ihn von sich erzählen. Frage nach dem, was dich an ihm interessiert. Und dazu gehört eben auch, ob er in einer Partnerschaft oder ob er ungebunden ist.

Achte darauf, wie es dir geht, wenn du mit ihm zusammen bist. Ob du ihn offen und interessant, vielleicht sogar spannend findest. Dann kannst du weitere Treffen vereinbaren, zusammen etwas unternehmen, dir selbst Zeit geben, deinen Gefühlen nachzuspüren.

Der Weg führt nicht vom Kaffeetisch schnurstracks ins Bett. Lass dich auf Sex nur ein, wenn dir danach ist, wenn du dich angezogen fühlst und Vertrauen spürst, dass es ihm ernst ist. Mit Lust und Vertrauen kann nichts schiefgehen. Weil du dich nicht fürchten musst, etwas "falsch" zu machen. "Richtig" und "falsch" an sich gibt es beim Sex sowieso nicht. Partner müssen sich entdecken und aufmerksam füreinander sein. Dann kann ihr Sex behutsam sein oder ausgelassen und wild.

Du hast ebenso eine dringende Frage zu deiner Partnerschaft? Keine Sorge: Dein Name wird hier nicht genannt. Bitte schick dein Anliegen per E-Mail an fragensiedoch <AT> woman.at .

Thema: Sex & Erotik