Ressort
Du befindest dich hier:

12 Schritte für ewige Jugend

Neuer Jugendstil: Das Skalpell ist kein Garant für späteres Glück. Wir zeigen die 12 wichtigsten Strategien, um ohne chirurgische Hilfe jung zu bleiben!


12 Schritte für ewige Jugend
© Innerkofler

Faltenfrei dank Botoxinjektionen, jugendlich schlank mithilfe von Hormonsprays und voll Energie durch Vitamintabletten – jede(r) will alt werden, aber nicht alt sein.

Doch bescheren uns die Errungenschaften der Anti-Aging-Industrie wirklich ein glückliches Alter? Ist das Skalpell ein Ersatz für Lebensqualität und eine gesunde Psyche? Genau dieser Frage widmet sich die deutsche Autorin Eva Tenzer in Ihrem soeben erschienenen Ratgeber „Älter werden wir jetzt. Happy Aging statt Forever Young“ (Krüger Verlag, € 13,90). In dem Buch wird nicht beschrieben, wie man Falten retuschiert, dem Alter mit einem Fitness-Workout „davonläuft“ oder wie man die beste Anti-Aging-Klinik findet. „Es geht um viel Wichtigeres, nämlich darum, wie wir möglichst früh für unser psychisches Wohlbefinden im Alter vorbeugen“, so Autorin Tenzer. Und das sind die zwölf Schritte, auf die es beim „Happy Aging“ ankommt:

1) Positives Selbstbild. Gedanken wie „Bald gehöre ich zum alten Eisen“ sollten Sie sofort verbannen. Bemühen Sie sich um ein positives Selbstbild: Das macht zufrieden und ist ein wichtiger Garant für glückliches Älterwerden. Studien bestätigen: Wer ein positives Bild von sich selbst im Alter hat, steigert die Lebenserwartung um bis zu siebeneinhalb Jahre. Tipp: Suchen Sie sich Vorbilder für erfolgreiches
Altern! Das können Prominente sein oder Menschen aus Ihrem persönlichen Umfeld. Auch gut: das zunehmend positive Altersbild der Werbung fürs eigene Selbstbild nutzen!

2) Ich fühl mich gut! Schon ab Mitte dreißig spürt man, dass einem der Körper nicht mehr alle Sünden verzeiht: Mit zunehmendem Alter spielt die Gesundheit daher eine immer wichtigere Rolle. Dennoch sollte man das Thema nicht überbewerten.

Alle Anti-Aging-Tipps finden Sie im neuen WOMAN