Ressort
Du befindest dich hier:

Beckenbodentraining nach der Geburt: Mit C.O.M.E. genügen 6 Minuten täglich!

An alle jungen Mütter: In letzter Zeit mussten Sie buchstäblich viel tragen und ertragen. So wie die Muskulatur Ihres Beckenbodens. Ebenso wie Sie sollte auch er bald wieder völlig in Form und zu Kräften kommen. Das ist nicht nur wichtig, um sich allgemein fit und selbstbewusst zu fühlen, sondern um mehreren Problemen entgegenzuwirken, die sich besonders häufig nach der Geburt anbahnen: dem unfreiwilligen Harnverlust, sexuellen Problemen, der Senkung der Beckenorgane und der schlechten Körperhaltung. Aber das wissen Sie sicherlich ohnedies.


Beckenbodentraining nach der Geburt: Mit C.O.M.E. genügen 6 Minuten täglich!

Damit Sie nun aber mehr Zeit für sich und Ihr Baby haben, müssen Sie wissen, dass das wichtige Beckenbodentraining nicht so langwierig und Zeit raubend sein
muss, wie oft beschrieben. Nicht selten werden 300 Anspannungen am Tag empfohlen. Diese Methoden hinken den Erkenntnissen der modernen Sportmedizin
nach – und erfordern bis zu 2 1/2 Stunden pro Tag.

Mit dem revolutionären Trainingskonzept C.O.M.E. brauchen Sie nur 6 Minuten täglich, um Ihren Beckenboden optimal zu kräftigen. Die Wirksamkeit wurde durch eine wissenschaftliche Studie bestätigt. C.O.M.E. ist kein teures, umständliches Gerät, sondern eine Trainingshilfe, die so einfach zu handhaben ist wie ein Tampon.

Das Material ist so gewählt, dass ein elastischer Widerstand gegeben ist, der für den schnellen und effizienten Beckenbodenmuskelaufbau unabdingbar ist. Die anatomisch, optimierte Formgebung gewährt ein Höchstmaß an Anwendungskomfort und Hygiene. Der eingebaute Indikator gibt jederzeit eine Rückmeldung, ob der richtige Muskel trainiert wird und beugt somit Fehlkontraktionen vor.

Hebammen und Geburtshelfer empfehlen, nach der normalen Geburt zunächst mit sanften Wahrnehmungsübungen dieser Muskulatur zu beginnen. Zunächst
sollten sich die Übungen lediglich auf das vorsichtige „Wieder-Erspüren” des Beckenbodens durch ein kurzes „Anticken” und sofortiges wieder Entspannen beschränken. Je nach individueller Situation, wenn keine Komplikationen
aufgetreten sind, sollte ca. 6 - 8 Wochen nach der Geburt und nach Absprache mit dem Arzt mit einem normal belastenden Beckenbodentraining begonnen
werden.

Auch ein Training mit C.O.M.E. kann anfangs sinnvollerweise mit Rückbildungsgymnastik kombiniert werden. Auch Mütter nach Kaiserschnitt sollen nach Abheilung der Wunde den Beckenboden wieder stärken, der ja während der Schwangerschaft ebenfalls stark in Mitleidenschaft gezogen wurde. Auch hier ist der ideale Trainingsbeginn unbedingt mit dem Arzt abzusprechen.

Bitte bedenken Sie: Schon bei einem Zeitaufwand von nur 6 Minuten täglich wird Ihre
Beckenbodenmuskulatur entscheidend verstärkt und somit nachweislich einer Harninkontinenz entgegengetreten, Körperhaltungs- und Figurprobleme sowie
Beschwerden nach der Geburt bekämpft und die Orgasmuswahrscheinlichkeit maximiert.

C.O.M.E. ist in allen Apotheken, bei Bipa oder unter www.come.at erhältlich!