Ressort
Du befindest dich hier:

Nanny enthüllt: So schlimm lief das Familienleben

Der Scheidungskrieg zwischen Brad Pitt und Angelina Jolie läuft auf Hochtouren. Nun enthüllt eine Ex-Nanny: "So schlimm ging es wirklich zu!"

von

Nanny enthüllt: So schlimm lief das Familienleben
© 2015 Getty Images

Es geht bei dieser Scheidung um viel, um sehr viel. Wir sprechen nicht von den Millionen, Villen und dem Privat-Jet, also dem Vermögen, das Angelina Jolie und Brad Pitt nun aufteilen müssen – sondern über das Wohl von sechs Kindern.

Angelina Jolie hat das alleinige Sorgerecht für die sechs gemeinsamen Kinder beantragt. Brad Pitt wird maximal ein Besuchsrecht eingeräumt.

Doch während das Ex-Paar sich mit den besten Scheidungsanwälten der Welt in Stellung bringt, kriechen die Ratten aus ihren Löchern. "Wohlmeinende" Freunde des Paares, ominöse Insider und ehemalige Mitarbeiter melden sich nun bei US-Klatschmagazinen, um Hintergrund-Infos und bösen Klatsch unter die Leute zu bringen.

Brutaler Höhepunkt: Eine (namentlich nicht bekannte) Ex-Nanny des Paares plauderte gegenüber der InTouch freimütig über die offenbar schrecklichen Zustände im Haushalt Jolie-Pitt.

Nanny: "Brangelina hatten ihre Kinder nicht im Griff!"

Demnach hätten die Eltern ihre Kinder Maddox, Zahara, Shiloh, Pax und die Zwillinge Vivienne und Knox überhaupt nicht im Griff. Die Kinder wären unhöflich, laut und würden permanent fluchen. Sie hätten absolut keine Manieren und würden sich gegen die hilflosen Eltern ständig durchsetzen. "Es gibt keine klare Linie in der Erziehung," so das ehemalige Kindermädchen. "Das spüren die Kinder und reagieren verwirrt bis bockig."

Vor allem der 15-jährige Adoptivsohn Maddox solle ein echter Problemfall sein. Der Teenager habe bereits mit neun Jahren Wein getrunken, hätte die falschen Freunde und sei mit einem Auto über das Grundstück gerast.

Wie die britische Zeitung „The Sun“ berichtet, soll sich Brad Pitt letzte Woche mit Maddox extrem gestritten haben – was dann final zur Einreichung der Scheidung geführt habe. Die englische Zeitung beruft sich auf Aussagen von zwei anonymen Hausangestellten. „Die beiden waren sich nicht einig“, wird einer zitiert. „Ich weiß, dass es bereits auf dem Weg zum Flughafen angefangen hat und im Flugzeug eskaliert ist.“ Und weiter: „Es war so eine Teenager-Sache.“

Pitt soll während eines Fluges der Familie betrunken gewesen sein und seine Kinder angeschrien haben. Laut der Zeitung wurde Pitt diesbezüglich bereits vom Jugendamt befragt. Eine dem Schauspieler nahestehende Quelle berichtet der „New York Post“, dass sich Brad Pitt kooperativ verhalte und Fehler zugegeben habe. Jedoch bestehe er darauf, seine Kinder nicht physisch angegriffen zu haben.