Ressort
Du befindest dich hier:

Push-up ade! SO sind BHs jetzt geschnitten!

Trägst du noch Push-up-Bra? Verpack' ihn besser mal in der Dessous-Lade. Denn BHs trägt man jetzt in einem völlig anderem, ganz natürlichem Stil.


Push-up ade! SO sind BHs jetzt geschnitten!
© Instagram/Lindalovesfashion

Die Zeiten der Mogelware sind vorbei! Statt mit einem Push-up die kaum vorhandene Oberweite um ein oder zwei Nummern größer zu pressen, setzen die neuen BHs auf feines Understatement. Nicht mehr das pralle Dekolletè steht im Vordergrund, sondern zarte Verführung durch blitzende Spitze.

Der neue BH-Trend: Bralette

Was genau ist ein Bralette? Bitte nicht mit dem "Balconette" verwechseln. Bei dem wird die Brust nämlich durch die Außenträger und die eingearbeiteten Bügel oder Halbschalen angehoben – und steht wie ein Balkon vom Körper ab. Anders der Bralette. Der verfügt über keine Bügel, Pads oder Wattierungen, ist meist in Triangel-Form geschnitten und aus hauchzartem Material gefertigt. Meist Spitze, oft auch Micromesh – Hauptsache dezent und erotisch.

Denn der Bralette soll in erster Linie nicht stützen, sondern blitzen. Offene Nähte oder hübsche Borten sollen unter tief ausgeschnittenen T-Shirts oder Pullovern sichtbar sein.

Zwar gibt es Bralettes in den Größen XS bis XL – trotzdem richtet sich der Trend eher an Frauen mit kleineren Brüsten. Mit größerem Busen braucht es einfach mehr Halt und Stütze als ein zartes Stückchen Stoff bieten kann.

Trotzdem freut sich der Bralette der allergrößten Beliebtheit. Für eine Dessous-Umfrage wurden 2,7 Millionen Frauen befragt, wie ihr Lieblings-BH aussieht. Die deutliche Antwort: Ein Bralette. Weshalb sogar Lingerie-Gigant Victoria's Secret in seiner neuen Kampagne postuliert: „No Padding Is Sexy Now!“

Thema: Dessous

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN Newsletter tägl. erhalten und bin mit Übermittlung von Informationen über die Verlagsgruppe News, deren Produkte und Aktionen einverstanden.