Ressort
Du befindest dich hier:

Die 5 dümmsten Diäten der Welt

Gut, einseitige Diäten wie die Ananas-Diät sind auch nix G'scheites. Es gibt aber 5 Abnehmkuren, die sind so blöd, dass ihr den Kopf schütteln werdet.


Die 5 dümmsten Diäten der Welt

Die Muffin-Diät, auf die würden wir uns einlassen...

© iStockphoto

Also, jetzt mal prinzipiell: JEDE Crash- Diät oder einseitige Ernährungsform ist strunzdumm. Wer wirklich Abnehmen will, der muss seine Ernährung umstellen, gesünder und leichter essen, weniger Zucker und Fett konsumieren und vor allem: Sport machen.

So. Hätten wir das auch mal wieder festgestellt. Es gibt aber neben Ananas-Diät und ähnlichem Kram auch noch andere Diäten, die so hahnebüchen und idiotisch sind, dass wir uns fragen, wer die allen Ernstes macht. Offenbar gibt es einige Menschen, die an den Erfolg dieser Abnehmkuren glauben. Denn sie alle werden in Foren ernsthaft diskutiert.

Kinder, wir gehen davon aus, dass ihr NIEMALS auf die Idee kommt, eine dieser 5 wohl dümmsten und gefährlichsten Diäten der Welt auszuprobieren.

1

Die Red-Bull-Diät. Die Idee: der Energy-Drink macht dich fit und energetisch, du bewegst dich mehr, du hast weniger Hunger, du nimmst ab. Aha. Während jeder von uns nun einfach nur den Kopf schüttelt, hat eine 23-jährige Neuseeländerin sich sechs Monate lang auf diese Diät eingelassen. Zehn bis 14 Dosen Red Bull trank die 23-Jährige täglich und dazu gab es ab und an ein paar trockene Cerealien. Das Ergebnis: 45 Kilo weniger auf den Rippen und ein Herzinfarkt.

2

Die Asthma-Spray-Diät. Asthmasprays sollen die Fettverbrennung ankurbeln, indem sie die Körpertemperatur erhöhen. Ergo inhalierst du Asthmaspray auch ohne Asthmatiker zu sein – und zack, purzeln die Kilos. Klingt sinnvoll? Um Gottes Willen. Dabei handelt es sich um eine wirklich gefährliche Diätvariante. Denn zum Einen müsstest du für einen echten Gewichtsverlust eine unfassbar hohe Dosis schnupfen, zum Anderen sind die Nebenwirkungen enorm. Muskelkrämpfe, Kopfschmerzen, Unruheund sogar eine Schädigung des Herzens drohen.

3

Die Abführmittel-Diät. Einfach ein wenig Glaubersalz einnehmen und sich sofort schlanker fühlen, weil der entleerte Bauch flacher wird. Vor allem junge Mädchen glauben, dass sie mit Abführtees und -Pillen ihren Körper daran hindern, die Kalorien aufzunehmen. Wird ja schon im Vorfeld alles ausgeschieden. Aber: der Jojo-Effekt ist enorm, der Körper nimmt bei dauerhafter Anwendung nicht genügend Nährstoffe zu sich. Dazu kommt es häufig zu Störungen des Wasser- und Elektrolythaushalts, insbesondere zu Kaliumverlusten. FINGER WEG!

4

Die Knackwurst-Wodka-Diät. Okay, ihr werdet zugeben: das klingt derart absurd, das kann nix sein. Aber bitte, wir verraten euch trotzdem, wie sie ablaufen soll: morgens, mittags und abends trinkst du ein Stamperl Wodka. Das unterdrückt das Hungergefühl, du nimmst weniger Kalorien zu dir. Welche Rolle die Knackwurst dabei spielt? Keine Ahnung. Sie ist jedenfalls die Speise, die du dir bei dieser "ausgewogenen" Ernährungsform mittags gönnen darfst. Die einzige, wohlgemerkt.

5

Die Bet-Diät. Die finden wir irgendwie toll, weil so komplett gaga. Bei der "Bet"-Diät geht es nicht um Ernährung, sondern um unseren Glauben. Erdacht von frommen Amerikanern, sollen tägliche Gebete dazu führen, dass das Bauchfett schmilzt. Taugt uns. Wir brauchen nicht einmal in die Kirch, wir hoffen ja auch so schon auf ein Abnehm-Wunder.

Thema: Diät