Ressort
Du befindest dich hier:

Mit diesem Trick ist deine Kleidung nicht mehr statisch aufgeladen

Nervt dich "elektrische", also statisch aufgeladene Kleidung auch so sehr? Kein Problem, es gibt nämlich den ultimativen Trick gegen elektrische Kleidung. Was du dazu brauchst, hast du übrigens bestimmt zuhause!

von

kleidung elektrisch
© Photo by istockphoto.com

Kennst du das auch? Du hast ein Shirt, ein Oberteil oder ein Kleid, das du eigentlich total gerne anziehst, wenn da nur ein Problem nicht wäre - das Kleidungsstück ist total "elektrisch". Soll heißen: Es legt sich an den Stellen am Körper an, die man eher nicht so gerne betonen möchte. Und abgesehen davon ist das Gefühl zum aus der Haut fahren. Wenn man dann auch noch einen schlechten Tag hat und etwas gereizt ist, dann kann so ein statisch aufgeladenes Kleidungsstück schon mal Auslöser für den ein oder anderen emotionalen Ausbruch oder gar einen gewaltigen Schreikrampf werden - #beentheredonethat.

statisch aufgeladene bluse

Doch es gibt da einen Trick (danke Veronika!), mit dem du diese statische Aufladung eliminierst und zwar mit einer "Zutat", die du bestimmt zuhause hast.

Der ultimative Trick

creme elektrische kleidung

Was du brauchst ist einfach nur eine Körpercreme. Du cremst dich an den Stellen ein, an denen sich das Kleidungsstück ansetzt und schon ist die statische Aufladung passé.
Ich habe es selbst ausprobiert und es funktioniert wirklich immer!

Übrigens: Ich habe auch immer eine Creme mit dabei, denn vor allem im Winter, wenn man in eine dicke Jacke schlüpft, oder den ganzen Tag am Schreibtischsessel sitzt, kann es schon nochmals vorkommen, dass sich die Kleidungsstücke "elektrisch" aufladen. Dann creme ich mich einfach wieder an diesen Stellen ein und schon ist das Problem gelöst!

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN Newsletter tägl. erhalten und bin mit Übermittlung von Informationen über die Verlagsgruppe News, deren Produkte und Aktionen einverstanden.