Ressort
Du befindest dich hier:

Endspurt: Wer Frauen fördert, siegt!

Achtung, es wird spannend! Die Einreichfrist für den WOMAN Award ist abgelaufen, und die Entscheidung, wer den begehrten Preis heuer entgegennehmen wird, fällt bereits in wenigen Tagen.


Endspurt: Wer Frauen fördert, siegt!

Die Prämierung wird der Jury nicht leicht fallen – Hunderte Bewerber, vom Traumpapa bis zum frauenfreundlichen Betrieb, haben sich in den letzten Wochen beworben. Allesamt Firmen und Initiativen, die sich an Originalität und Praxisnähe erfreulicherweise immer noch übertrafen. Bedingung an den Bewerber war bloß eine gestellt: dass er Frauen im Berufsleben aktiv unterstützt – ob als engagierter Vater, mit einer Initiative oder als frauenfördernder Firmenchef.

Arbeitsteilung fifty-fifty. Die selbständige Grafikerin Carolina Santana aus Klagenfurt zum Beispiel bekommt die nötige Rückendeckung für das Management von Business und Familie von ihrem Partner Berndt Mack. Zwar sind die beiden selbständig – er als Architekt, sie als Grafi-kerin –, doch der eigentliche Boss im Haus heißt Leon und ist erst 13 Monate alt.

Drei Halbtage pro Woche kümmert sich der 36-Jährige allein um den Sohnemann, damit Mama für ihre Kunden ungestört Folder, Plakate und Logos designen kann. Auch jeden Abend und wenn es ihr Timer zwischendurch erfordert, wird der Papa seinen familiären Pflichten gerecht – gleich, ob es ums Wickeln, Fläschchengeben oder Wäschewaschen geht. Vorteil: Beide Büros sind in der Wohnung untergebracht – „das erlaubt auch einmal einen Spontaneinsatz“, sagt Mack.

Die ganze Story lesen Sie im neuen WOMAN