Ressort
Du befindest dich hier:

Fincas vom Feinsten: Hot Spots auf Ibiza

Abseits von Trubel und Massentourismus lässt sich in Ibizas verborgenen Landhotels die stille Seite der Balearen-Schönheit genießen.


Fincas vom Feinsten: Hot Spots auf Ibiza
© cancurreu

Sommer auf Ibiza – für die meisten Inselbesucher bedeutet dies zwei Wochen Urlaub auf der Überholspur: Abtanzen in den angesagtesten Nightclubs, Sonnenbaden an den hipsten Stränden und dazwischen immer wieder eintauchen in das schrille Alltagstreiben von Ibiza-Stadt.

VIPs gehen hier mit ihren Superyachten vor Anker. Und die Modedesigner holen sich in den engen Gassen und auf den Hippiemärkten des Umlands die Anregungen für kommende Trends.

Kaum zu glauben, dass dieses Eldorado für Nachtschwärmer und „beautiful people“ auch noch eine ganz andere, sehr viel ruhigere Seite hat.

Bestes Beispiel dafür sind die kleinen exklusiven Finca-Hotels, die seit ein paar Jahren auch luxusverwöhnte Individualisten nach Ibiza locken. Was die noblen Landherbergen auszeichnet? Die ruhige Lage an den schönsten Plätzen im Inselinneren. Die persönliche Betreuung, für die zumeist die Besitzerfamilien garantieren. Und das authentische Ambiente der zum Teil mehrere hundert Jahre alten Häuser.

Finca de luxe. So wie im Finca-Hotel Can Lluc. Nur fünf Autominuten von Ibiza-Stadt entfernt erholen sich hier zumeist Honeymooner und junge Paare vom Nightlife- und Shopping-Stress. Besonders hübsch: die liebevoll designten Zimmer der erst im vergangenen Jahr eröffneten Luxusanlage. Ebenso sehenswert: der Garten mit uralten Ölbäumen, Schatten spendenen Palmen und Riesenpool zum Relaxen.
Country-Chic. Weiter im Norden befindet sich die knapp 200 Jahre alte Finca Can Jaume des Gall. Von hier ins gemütliche Gemeindehauptstädtchen Sant Joan ist es nicht weit – und auch die wildromantischen Strände Cala Xaraca und Cala Xuclà sind mit dem Mietwagen schnell erreichbar.

Die ganze Story lesen Sie im neuen WOMAN