Ressort
Du befindest dich hier:

Frauenärzte am Prüfstand

Gynäkologen im Check: Wie gut sind Österreichs Frauenärzte? WOMAN begab sich auf Recherche und ermittelte die Top-Gynäkologen.


Frauenärzte am Prüfstand
© Haiden-Baumann

Sie begleiten die Frauen von der ersten Stunde an bis ins hohe Alter. In einigen Fällen prägen sie das weibliche Leben wie sonst nur der Partner oder die beste Freundin: Frauenärzte. Sie beraten Frauen in intimsten Angelegenheiten – von sexuellen Problemen über Zyklusstörungen bis hin zu Verhütungsfragen.

Wichtiger denn je. In Zukunft wird die Bedeutung der Gynäkologen noch steigen. Schon jetzt hilft diese Zunft immer öfter der Fruchtbarkeit auf die Sprünge. Und auch als Hormonexperten werden Frauenärzte immer wichtiger: Schließlich entdeckt die Wissenschaft gerade erst das Gewicht dieser körpereigenen Botenstoffe und ihren Einfluss auf Wohlbefinden, Gesundheit und Aussehen.

Andererseits kann – gerät man in falsche Hände – keine Untersuchung so unangenehm sein wie jene am Gynäkologenstuhl. Geschichten von Frauenärzten
mit autoritär-patriarchalischem Gehabe, mangelndem Einfühlungsvermögen und an Sexismus grenzenden Sprüchen („Das Fahrgestell ist noch in bester Ordnung“) sind leider keine Seltenheit.

Qualitätskriterien. Grund genug, sich einen guten Frauenarzt zu wählen. Wo aber findet man ihn? Und was zeichnet einen solchen überhaupt aus? Dazu Aline Halhuber-Ahlmann vom Salzburger Frauengesundheitszentrum ISIS: „Patientinnen wollen, dass sich die Ärzte Zeit nehmen und Beschwerden ernst nehmen. Sie möchten kompetente Information, dabei aber ihr Mitspracherecht behalten“, so die Expertin.

Der Check. WOMAN wollte wissen: Welche Frauenärzte erfüllen diese Kriterien? Zunächst hörte sich die Gesund-Redaktion nach Musterbeispielen um: Dazu wurden Patientinnen um Empfehlungen gebeten. Dann kam die Probe aufs Exempel. WOMAN-Redakteurin Andrea Krieger machte sich auf den Weg, um die Meistempfohlenen selbst unter die Lupe zu nehmen. Dazu ließ sie sich
ein gynäkologisches Problem einfallen und testete die Reaktionen darauf. Die positivsten Beispiele finden Sie auf diesen und den nächsten Seiten.

Weitere Top-Frauenärzte entnehmen Sie der bundesweiten Liste im neuen WOMAN. WOMAN achtete darauf, dass die Kassen-Mediziner darin nicht zu kurz kommen. Die haben zwar ein knapperes Zeitbudget, sollten aber dennoch auf die Bedürfnisse der Patientinnen eingehen.

Die ganze Story lesen Sie im neuen WOMAN
PLUS: Die Liste der besten Gynäkologen Österreichs