Ressort
Du befindest dich hier:

Gesund mit Naturarznei

Rezepte gegen Schnupfen. Das kalte Wetter macht uns anfällig für Erkältungen. WOMAN verrät die wirksamsten Hausmittel für rasche Besserung.


Gesund mit Naturarznei
© Pröll

Es lauert derzeit überall: ob im überfüllten Shoppingcenter, im beheizten Büro oder im verrauchten Café um die Ecke – das Erkältungsvirus. Es greift auf heimtückische Art und Weise an und setzt sich dann penetrant in Nase, Hals und Gliedern fest.
Naturmittelchen. Sich vor ihm zu schützen ist schwer, gegen das Virus hilft auch kein Impfstoff der Welt. Hat es einen erwischt, muss man sich geschlagen geben. Dennoch gibt es Hilfe: Wenn die Nase läuft und der Kopf zu zerspringen droht, schwören immer mehr Schnupfengeplagte auf bewährte Rezepte aus Omas Hausapotheke. Zu Recht: Die sanften Mittelchen versprechen rasche Linderung, ohne dem Körper mit chemischen Waffen zuzusetzen. Was garantiert hilft, wenn das Schlucken schwer fällt oder jede Faser des Körpers schmerzt, verrät Ihnen der WOMAN-SOS-Plan gegen Erkältungen.

Außer Gefecht. Warum aber schlagen die Erkältungsviren jetzt gerne zu? In der feuchten und kalten Jahreszeit schwächen Keime den Körper besonders leicht. Auch das Klima in beheizten Räumen setzt dem körpereigenen Abwehrsystem arg zu: Trockene Luft reizt die Schleimhäute in den Atemwegen. „Dann funktioniert die natürliche Schutzbarriere nicht mehr so gut, und die Keime können sich eher ansiedeln. Man ist daher infektanfälliger“, erklärt Doris Gapp, Allgemeinmedizinerin im „woman & health“-Zentrum in der Wiener Innenstadt.

Mehr als hundert Virenarten können einen grippalen Infekt auslösen. Nisten die Keime sich in der Nasenschleimhaut ein, ist der klassische Schnupfen geboren – oft das erste Anzeichen einer Erkältung. Gesellen sich dann noch Kopfweh, Halsweh, Husten, Abgeschlagenheit sowie leichtes Fieber und Frösteln hinzu, hat eine akute Infektion der oberen Atemwege zugeschlagen.

Heiße Tipps für kalte Tage. Egal, ob sich der Infekt lediglich durch Schnupfen und Husten bemerkbar macht oder sich schon zu einer Erkältung mit Fieber ausgebreitet hat – grundsätzlich gilt: Trinken und schlafen Sie vor allem ausreichend. Denn bewusste Schonung hilft dem Körper, sich auf die kräfteraubende „Abwehrarbeit“ zu konzentrieren. Stündlich eine heiße Tasse Tee mit desinfizierendem Honig und frisch gepresstem Zitronensaft unterstützt zusätzlich das Immunsystem (Vorsicht bei starken Halsschmerzen: lieber lauwarme Flüssigkeit zu sich nehmen!).

Alle Naturrezepte finden Sie im neuen WOMAN