Ressort
Du befindest dich hier:

Ist Make-up wirklich schädlich für die Haut?

"Make-up verstopft die Poren und verursacht Falten." - Ist das denn wirklich so? Wir haben bei der Dermatologin nachgefragt, wie schädlich Foundation wirklich ist.

von

Ist Foundation schädlich für die Haut?

Frauen wünschen sich eben einen makellosen Teint.

© istockimages.com

Für viele von uns ist es unvorstellbar ohne Make-up das Haus zu verlassen, obwohl wir wissen, dass Foundation die Poren verstopft und die Haut frühzeitig altern lässt. Doch stimmt das überhaupt? Schadet Make-up wirklich der Haut oder ist das alles nur ein Ammenmärchen? Wir haben mit der Dermatologin Dr. Sybille Wichlas vom Institut Juvenis in Wien gesprochen.

Verstopft Foundation wirklich die Poren?

Dass die Haut wegen der Foundation nicht mehr atmen kann ist Blödsinn. Dies bestätigt auch die Dermatologin: "Unsere Haut dichtet unseren Organismus wie eine Plastikmembran fast vollständig von der Umwelt ab. Ein minimaler Flüssigkeits- bzw. Stoffaustausch (Perspiratio insensibilis) besteht zwar, wird jedoch durch Make-up nicht beeinträchtigt."

Foundation perfekt Hautton finden
Make-up verstopft die Poren nicht

Entstehen durch Make-up Falten?

"Keinesfalls", sagt die Expertin. "Es kann nur sein, dass sie optisch verstärkt werden, z. B. durch einen hohen Puderanteil im Make-up, wenn man eher trockene Haut hat." Besser ist es daher getönte Tagescreme benutzen. Und auch sonst kommt es beim Make-up-Kauf immer auf den Hauttyp an.

Neigt man eher zu fettiger Haut, sind mattierende Puderprodukte vorteilhaft. Ist die Haut von Haus aus trocken, sollte man eine Foundation verwenden, die zusätzlich Feuchtigkeit spendet. Am besten lässt man sich vom Profi in der Drogerie oder Parfumerie beraten. Und nicht vergessen: Die Haut verändert sich nicht nur im Alter, sondern auch im Laufe des Jahres. Sie hat im Sommer völlig andere Ansprüche als im Winter.

Muss man sich abends trotzdem abschminken?

Wir alle kennen das: Wir kommen spät nach Hause, sind völlig müde und haben keine Lust mehr uns abzuschminken. Warum du dich trotzdem noch überwinden solltest deine Make-up-Reste zu entfernen, verrät Dr. Wichlas: "Alle Produkte auf der Haut, die nachts nicht gebraucht werden, müssen entfernt werden, denn vor allem abgestorbene Hautzellen und Talg können die Poren verstopfen." Wer das Gesicht abends nicht reinigt, riskiert Pickel, Rötungen und trockene Haut.

Wie man sich richtig abschminkt (ja, auch hier kann man Fehler machen), erfährst du hier: Abschminken: Auf die Richtung kommt es an

Korrekt Abschminken - Richtung

Wie sinnvoll ist eine Make-up-Pause?

Stars wie Gigi Hadid schwören auf Make-up-Pausen, um die Haut gepflegt und jung zu halten. Die Ärztin meint allerdings: "Oft ist in den Make-up-Produkten auch ein Lichtschutzfaktor enthalten, der einen klaren Benefit für die Haut hat. Und da die meisten Foundations sogar eine pflegende Eigenschaft haben, gibt es eigentlich keinen Grund eine Pause einzulegen."

Dr. Wichlas Sybille
Dermatologin Dr. Sybille Wichlas

Was allerdings wichtig ist, ist die Reinigung der Make-up-Pinseln. Mit der Zeit sammeln sich darin nämlich Staub, Schmutzpartikel und abgestorbene Hautschüppchen. Wir empfehlen, die Pinsel deswegen alle zwei Wochen zu waschen. Wie das richtig geht, erfährst du hier: Make-up-Pinsel reinigen

© Video: WOMAN
Themen: Make-up, Pflege