Ressort
Du befindest dich hier:

Jin Shin Jyutsu: Die Heilkraft Ihrer Hände

Ob Kopfweh, Schnupfen oder Verstimmungen – die fernöstliche Heilkunst lindert Beschwerden durch die Kraft der Hände.


Jin Shin Jyutsu: Die Heilkraft Ihrer Hände
© Haiden-Baumann

Kopfweh nach einem langen Arbeitstag? Dann setzen Sie sich aufs Sofa, ziehen Sie die Beine, an, und halten Sie Ihre kleinen Zehen. Zehn Minuten später geht es Ihnen besser.

Spinnerei? Nein. Jin Shin Jyutsu – eine jahrtausendealte fernöstliche Heilkunst, bei der nur mit den Händen behandelt wird und die bei so unterschiedlichen Beschwerden wie Rückenschmerzen, seelischen Krisen oder Erkältungen Hilfe verspricht.

  • Energiezonen. Die Behandlungsform beruht auf der Annahme, dass es am Körper 26 Zonen gibt – so genannte „Sicherheitsschlösser“.

Treten Stress-Symptome auf, schnappen diese Schlösser ein und blockieren so die Energiebahnen. Als Folge entstehen Beschwerden wie Niedergeschlagenheit oder Verspannungen.

„DieseSymptome sind wichtige Warnsignale. Man sollte rechtzeitig gegensteuern“, rät die deutsche Ärztin Ilse-Maria Fahrnow in ihrem Buch „Die Heilkraft Ihrer Hände“ (Knaur Verlag, € 20,50).

  • Unter Strom. Die Behandlung selbst – das so genannte „Strömen“ – soll die Sicherheitsschlösser entriegeln, Energien wieder in Fluss bringen und Körper, Geist und Seele neue Kraft spenden.

Bei einem Praktiker dauert so eine Sitzung etwa eine halbe Stunde und kostet zwischen 40 und 60 Euro. Doch Jin Shin Jyutsu ist auch hervorragend
zur Selbsthilfe geeignet:
WOMAN zeigt, wie Sie die Methode bei Alltagsbeschwerden nutzen können. Ein weiterer Vorteil der Heilmethode: Durch die Auseinandersetzung mit Ihrem Körper lernen Sie, seine Botschaften besser zu verstehen.

Alle Übungen finden Sie im neuen WOMAN