Ressort
Du befindest dich hier:

Das passiert mit deiner Haut, wenn du keinen Kaffee mehr trinkst

Viele können ohne Kaffee nicht leben (uns eingeschlossen). Allerdings sollte dir bewusst sein, dass Kaffee die Haut ruiniert, wenn man nicht aufpasst!

von

Kaffee Haut

Ohne Coffee-to-go in die Arbeit? No Chance!

© istockphoto.com

Kaffee enthält etwas, ohne das die meisten von uns gar nicht mehr leben können: Koffein. Deswegen ist unser Coffee am Morgen so etwas Essentielles, wie eine Dusche oder Zähneputzen. Gehört halt einfach dazu. Und wenn man nachmittags müde wird, dann ist wohl auch klar, dass man ganz schnell einen Muntermacher in Form von Kaffee braucht. Doch hat unser Lieblingsgetränk auch Nebenwirkungen?

1. Schlafstörungen

Wer regelmäßig Koffein konsumiert, leidet häufig an Unruhe und Schlafstörungen. Dies wiederum wirkt sich negativ auf unsere Haut aus, denn gerade ein erholsamer Schlaf sorgt dafür, dass sich die Haut regenerieren kann.

2. Hautalterung

Kaffee enthält Antioxidantien, die sich im Kampf gegen Falten super bewähren. Aber aufgepasst: Nur helle und mittlere Röstungen sind dafür geeignet. Koffein bremst hingegen die Bildung von Kollagen, was unsere Haut jung und straff hält.

kaffee arterienverkalkung

3. Trockenheit

Wer unter trockener Haut leidet, sollte morgens anstatt Kaffee lieber Tee trinken. Zwar gewöhnt sich der Körper an den entwässernden Effekt von Kaffee aber das Koffein signalisiert den Nieren noch immer vermehrt Flüssigkeit auszuscheiden.

Hautrötungen - Was kann ich tun?

4. Fahler Teint

Koffein sorgt dafür, dass unser Körper die Stresshormone Kortisol und Adrenalin ausschüttet. Diese Wirkung führt dazu, dass unsere Haut fahl aussieht, da sich die feinen Blutgefäße verengen.

5. Pickel

Wer schöne, reine Haut will, sollte den Kaffee lieber schwarz trinken. Einige Dermatologen raten Akne-Patienten, die Milch lieber wegzulassen oder auf pflanzliche Milch umzusteigen.

Thema: Ernährung