Ressort
Du befindest dich hier:

Mesotherapie: Drei Engel für Ihre Haut

Wie aus der Pistole geschossen, bekämpft die sanfte Methode Cellulite und Falten. Wir inspizierten die Wunderwaffe beim Einsatz.


Mesotherapie: Drei Engel für Ihre Haut
© Stemmer

Weniger Falten im Gesicht, ein glatter Po, plisseefreie Oberschenkel oder jugendlich straffe Arme … All diese Wünsche scheinen jetzt wahr werden zu können – und das so schnell, wie aus der Pistole geschossen. Mesotherapie heißt die neue Zauberwaffe, bei der mithilfe einer „Pistole“ wirksame Substanzen unter die Haut gespritzt werden.

„Sobald erste Zeichen andeuten, dass der Hyaluronsäuregehalt der Haut zurückgeht, ist die Mesotherapie eine wirksame Waffe“, sagt die Medizinerin Sabine Maier, „je nach Mischung der Substanzen eignet sie sich sogar zur Beseitigung von Narben.“

Was Dermatologin Hajnal Kiprov nur bestätigen kann.

Die österreichische Pionierin der „Pistole“ erklärt: „In der Medizin wird die Mesotherapie schon seit vielen Jahren zur Behandlung verschiedener Hautkrankheiten eingesetzt. Jetzt hat die Methode den Markt der ästhetisch-kosmetischen Medizin erobert.“ Die straffende Wirkung beruht darauf, dass das zu behandelnde Areal von vielen kleinen Injektionen flächenhaft unterspritzt wird, wie mit einem Tacker. Die Menge der dabei verabreichten Medikamente ist zwar sehr gering, jedoch potenziert sich die Wirksamkeit durch die ausgeklügelte Kombination der verschiedenen Arzneien.

„Die Mesotherapie ist eine sanfte, weil nicht chirurgische Methode zur Hautregeneration, die sehr gut wirkt. Das Hautbild verbessert sich sichtbar“, schwärmt auch die Wiener Anti-Aging-Expertin Eva Wegrostek. Wichtig seien jedoch, so die Fachfrau, die korrekte Handhabung der „Pistole“ sowie der richtig abgestimmte Verjüngungscocktail: „Die Injektionstechnik ist entscheidend. Vor allem die flächige Applikation der Wirkstoffe in Form eines Netzes muss gut beherrscht werden. Denn nur dann entsteht der optimale Straffungseffekt.“ Am besten ist, so verrät Wegrostek das Geheimnis guter Ergebnisse, die Patienten nehmen dreimal in vierzehntägigem Abstand den – fast völlig schmerzfreien – Einsatz dieser Wunderwaffe in Anspruch. Zur Erhaltung des Resultats empfiehlt sich alle drei Monate eine Auffrischung.

Die ganze Story lesen Sie im neuen WOMAN