Ressort
Du befindest dich hier:

Diese Mädels machen Millionen!

Sie knipsen ein paar Bilder und schreiben über Mode oder Beauty - und kassieren damit Millionen. Welche Modebloggerinnen sich wirklich reich posten!

von

Diese Mädels machen Millionen!

Chiara Ferragni hat gut Lachen: Sie casht Millionen

© Instagram/ChiaraFerragni

Nein, ganz so einfach ist es natürlich nicht. Es reicht nicht, ein paar hübsche Fotos zu machen und ein paar Sätze zu tippslen, warum Handtasche X besser als Handtasche Y ist – und schon kommen die Euros zum Fenster reingeflogen.

Einen erfolgreichen Modeblog zu betreiben, das ist echte Arbeit. Du musst deinen Stil finden, du musst etwas zu sagen haben, du musst dich als Marke verstehen und diese pflegen und du musst die Kniffe des Internet (Wie baue ich nachhaltig Follower und Fans auf? Wie präsentiere ich mich auf welchem Kanal? Welche Inhalte kommen gut an, wo positioniere ich mich? Wie wichtig ist Google?) intus haben.

Die Regel: je mehr Fans und Reichweite du hast, desto mehr Geld wirst du mit dem Blog verdienen. In Österreich ist das natürlich mehr als überschaubar. Leben kann vom Blog nur eine kleine Handvoll junger Frauen, die extrem viel Aufbauarbeit und Liebe in das Projekt investieren, sich mit Werbebannern, inhaltlichen Kooperationen und Affiliates auseinandersetzen und jedem Euro hinterher rennen müssen. Von Millionen-Verdiensten kann man hierzulande schon gar nicht sprechen.

Diese Bloggerinnen verdienen Millionen

Aber träumen darf man ja. Von den unfassbar teuren Kleidern, die man als "Fashion-Influencer" geschenkt bekommt, von den Trips in Traum-Metropolen, von den Einladungen zu Modeschauen und Shootings, vielleicht sogar von einer Design-Koop mit einem tollen Label.

Denn international gibt es sehr wohl Bloggerinnen, die sich selbst zur einflussreichen Lifestyle-Marke inszeniert haben und für junge Fans Promi-Status vergleichbar mit dem einer Schauspielerin erreicht haben. Zwischen $1 und $3 Millionen sollen die ganz Großen, im Übrigen alles Amerikaner, inzwischen verdienen.

Nehmen wir zum Beispiel die Italienerin Chiara Ferragni aka "The Blonde Salad", die inzwischen in Los Angeles lebt. Die Modebloggerin (alleine 5,3 Millionen Fans auf Instagram) hat rund um ihre Person ein Unternehmen geschaffen, das 2015 sage und schreibe 10 Millionen Dollar Umsatz gemacht hat. Alleine 7 Millionen Dollar davon mit ihrer eigenen Schuhkollektion.

Checking out #TheBlondeSaladGoesToLondon

Ein von Chiara Ferragni (@chiaraferragni) gepostetes Foto am

Auch nicht ohne dürfte das Einkommen von Kristina Bazan sein. Die hübsche Schweizerin jettet um die Welt, arbeitet mit Größen wie Louis Vuitton, Mango, Lancôme oder Cartier zusamme. Vor rund dreieinhalb Jahren haben die heute 20-Jährige und ihr Ex-Freund James Chardon den Blog Kayture ins Leben gerufen. Seitdem trudelt bei Bazan Auftrag über Auftrag ein - zuletzt wurde sie als erste Bloggerin zur Markenbotschafterin von L’Oréal gekürt. Kolportiertes Salär für den Deal: im siebenstelligen Bereich.

Ebenfalls in die Riege der Top-Verdienerinnen gehören Aimee Song von Song of Style (kooperiert etwa mit Chanel oder Estee Lauder ), Amber Fillerup Clark von Barefoot Blonde oder Chriselle Lim von The Chriselle Factor (modelt ab und an für L'Oreal , wird zu Awards wie den Golden Globes eingeladen).

If I knew how to surf this Chanel surfboard it would've been cooler but for now, I'll pose with it.

Ein von Aimee Song (@songofstyle) gepostetes Foto am

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN Newsletter tägl. erhalten und bin mit Übermittlung von Informationen über die Verlagsgruppe News, deren Produkte und Aktionen einverstanden.