Ressort
Du befindest dich hier:

Oscars 2016: Die besten und übelsten Looks

Die Oscars: das ist auch sowas wie der Super Bowl der Traumroben. Wir haben beim Schaulaufen der Stars genau hingesehen. Und zeigen euch, wer am Red Carpet in die Vollen oder eben auch daneben griff.


Oscars 2016: Die besten und übelsten Looks

Cate Blanchett: Für uns die Style-Queen Hollywoods

© 2016 Getty Images

Wann beginnen die Vorbereitungen für die Oscars? Für die besten Schauspielerinnen Hollywoods und Starlets, die einmal ins Rampenlicht möchten, bereits Monate im Vorfeld. Denn die Verleihung ist nicht nur eine Ehrung der mimischen Leistung, es ist das größte Schaulaufen des Show-Biz.

An keinem Abend sind mehr Kameras auf die Aktricen gerichtet, an keinem Abend ist es wichtiger, einen perfekten Auftritt in Sachen Style hinzulegen. Designer schicken ihre Roben, Heerscharen an Stylisten planen von der Sandale bis zum Ohrring, von der Frisur bis zum Make-up das Defilee der Superstars bis ins letzte Detail durch.

Und trotzdem ... gelingt der Look nicht immer. Wir zeigen euch, wer bei den Oscars 2016 modisch ins Schwarze traf, wer daneben griff – und wer ein wenig enttäuschte.

Voila – unsere Liste der "Best & Worst Dressed der Oscars 2016" :

1

Cate Blanchett: Zwar ging "Cate the Great" bei den Oscars (sie war als beste Hauptdarstellerin für "Carol" nominiert) – ihr Auftritt bei den 88th Academy Awards war jedoch oscarreif. In einer zartgrünen Robe von Armani Prive mit floralen Ornamenten wirkte sie wie eine Meerjungfrau, die für einem Abend den Wellen entstiegen ist. Verzeiht uns den poetischen Anfall – aber seht euch dieses Kleid an!

2

Alicia Vikander: Die 27-Jährige erhielt als erste Schwedin überhaupt einen Oscar für ihre Nebenrolle im Transexuellendrama "The Danish Girl". An der knallgelben Robe von Louis Vuitton gibt es per se nicht allzu viel auszusetzen. Gesetzt den Fall, man steht auf den Prinzessinnen-Look des Disney-Movies "Beauty and the Beast"...

3

Reese Whiterspoon: Was wir gut finden: Farbe. Was wir weniger spannend finden: dass sich Reese Whiterspoon seit Jahren nicht von ihrem "Southern Belle"-Look trennen will. Diesmal in lila Taft von Oscar de la Renta. Nichts daran ist falsch. Aber eben auch nichts daran wirklich aufregend.

4

Heidi Klum: Puhhhhhh. Wie Guido Kretschmar sagen würde: dieses Kleid macht nix für sie. Die Germany's Next Topmodel-Moderatorin in einem tülligen-taftigen "My Little Pony"-Gedächtniskleid von Marchesa. Heidi, heute haben wir leider kein Foto für dich.

5

Saoirse Ronan: "Ich fühle mich, als ob ich einen Jogginganzug tragen würde", gab Saoirse Ronan zu Protokoll, als sie zum Bequemlichkeitsfaktor ihres irisch-grünen Glitzerkleides mit tiefem Ausschnitt von Calvin Klein Collection befragt wurde. Was sie uns damit sagen will? "Spanx und Schummelwäsche habe ich nicht nötig!" Neiderregend - aber sexy.

6

Lady Gaga: Brandon Maxwell ist seit Jahren der Designer, auf den die Gaga bei Glamour-Events setzt. Die Idee des Hosenkleids finden wir gelungen, auch gegen die Farbe haben wir nix einzuwenden. Aber ist weder Lady Gaga noch Brandon aufgefallen, was dieses Outfit mit dem Dekolletè der Sängerin anstellt? Hinterlässt uns ratlos...

7

Olivia Wilde: Dem Tits-Tape sei Dank: hier sitzt alles, wo es hingehört. So geht Oscars – in einer perlmutfarbenen Robe von Valentino und einem Halsband im Wert eines Einfamilienhauses.

8

Brie Larson: In dem Drama "Raum" gibt Larson eine Mutter, der mir ihrem Sohn nach Jahren der Gefangenschaft die Flucht gelingt. Dafür erhielt sie nun einen Oscar als beste Hauptdarstellerin. Mit ihrer blauen Gucci-Robe bewies sie Mut zur Farbe. Der perlenbesetzte Gürtel setzt einen optischen Akzent.

9

Daisy Ridley: Die süße StarWars-Darstellerin wurde bei ihrer ersten Oscar-Nacht von Chanel ausgestattet. Ein wunderhübsches Dress – nur unserer Meinung nach etwas zu kurz für einen Gala-Abend. Bodenlang: Top. So gibt es ein paar Punkte Abzug.

10

Chrissy Teigen: Während Heidi Klums Marchesa-Dress eine einzige Katastrophe ist, können wir dem Label für die Ausstattung der schwangeren Chrissy Teigen nur gratulieren. Klassische Silhouette, eine traumhafte Schleppe, aufwendige Stickerei. You nailed it, Baby!

11

Rooney Mara: Gut. Wo fangen wir an? Das Givenchy-Dress ist ein Traum. Delikat, edel, mit einer wunderschönen Stickerei. Ein wenig Boho-Braut. Und damit fängt das Problem an. Es sind die Oscars, Rooney, und nicht deine Hippie-Hochzeit auf einem britischen Landgut. Dazu matt-düstere Kylie-Jenner-Lippen ... Ja, es ist ein Look. Aber leider auch immer derselbe.

12

Naomie Watts: Naomi Watts glitzerte in einer dunkelblauen Robe von Armani Privé und lief damit den meisten nominierten Damen zumindest optisch absolut den Rang ab. Top!

13

Kerry Washington: Wer war nochmals Batman? Mit diesem Leder-Bustier sieht Schauspielerin Kerry Washington wie die verdammt sexy Schwester des Fledermaus-Retters aus. Für uns ein etwas gewagterer Look der Oscars 2016 – aber durchaus gelungen.

14

Jennifer Garner: Wer war nochmals Ben Affleck? Jennifer Garner absolvierte die erste Oscar-Gala seit der Trennung von ihrem untreuen Ehegatten – und servierte die perfekte Rache. Topgestylt und wunderschön in einer dramatischen schwarzen Robe mit aufwendiger Dekolletè-Drapierung. First Class!

15

Rachel McAdams: Rachel McAdams kam in Flaschengrün mit Schleppe von August Getty Atelier. In seiner Schlichtheit eine schöne Abwechslung zu den zahlreichen Tinkerbell-Roben – nur leider anfällig für einen dezenten Fashion Faux-Pas. Knitterfalten im Bauchbereich, hach, wo ist das Bügelbrett, wenn man es braucht?

16

Mindy Kaling: Wie kleidet man sich bei den Oscars, wenn man ein paar mehr Kurven als diese ganzen anämischen Hollywood-Elfen hat? Komikerin Mindy Kaling macht es vor: die Elizabeth Kennedy-Robe legt den Fokus auf eine breit drapierte Schleifen-Schleppe im Rücken - und kaschiert damit auch den etwas ausladenderen Podex.

17

Olivia Munn: Vitamin C-Injektion nötig? Dann werft einen Blick auf Olivia Munns knalloranges Dress von Stella McCartney. Schlicht, elegant und dank der Farbe trotzdem ein Eyecatcher. So kann mans auch machen.

18

Priyanka Chopra: Für uns eines der schönsten Kleider des Abends. Weißes Dress mit Transparent-Einsätzen und floralen Spitzen-Applikationen von Zuhair Murad. Sexy und classy!

29

Jennifer Lawrence: Etwas blass sah die Vorjahres-Siegerin aus, als sie in ihrer Dior Robe am Red Carpet defilierte. Für Gesprächsstoff sorgte die Tatsache, dass Lawrence mit Verspätung anrollerte. Krank sei sie, wurde gemunkelt. Eventuell aber hatte Jennifer aus ihrer Limousine auch nur die zweite Dior-Botschafterin entdeckt...

20

Charlize Theron: Ja, auch wir hätten auf dem Red Carpet Abstand zwischen uns und Charlize Theron gebracht. Ich meine: seht sie euch an, in ihrer edel-sexy Dior-Robe in eyecatching Rot. Pfuh. Da kann frau nur verlieren, richtig?

Themen: Oscars, Hollywood

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN Newsletter tägl. erhalten und bin mit Übermittlung von Informationen über die Verlagsgruppe News, deren Produkte und Aktionen einverstanden.