Ressort
Du befindest dich hier:

Bachelor 2016: "Ich bin eine Charaktertussi!"

Wenn man solch geschliffene Selbstbeschreibungen liest, dann ist klar: Es ist wieder soweit! Bachelor 2016, RTL. Wir zeigen euch die Kandidatinnen, wie RTL sie am liebsten sieht: im Bikini!

von

Bachelor 2016: "Ich bin eine Charaktertussi!"

Vivien, nur eine von 22

© RTL / Stefan Gregorowius

Sie ist da, die Saisonware! Endlich. Am 27. Jänner, 20.15 Uhr, werden die 21 Kandidatinnen wieder im Zweierpack in der Bachelor -Villa in Florida angeliefert. Und wie immer wurden sie von RTL, dem Garantensender für bestes Trash-TV wo gibt (und das meinen wir als Kompliment, ganz ehrlich! ), für die Vorab-Präsentation am medialen Warentisch hübsch und artgerecht im Bikini verpackt.

Hurra! Es ist die nunmehr sechste Staffel der telegenen Brautschau. Das Konzept? Unveränderlich. 22 "Traumfrauen" (so will es RTL) buhlen in 8 Folgen um den "Traummann" (ebenfalls die Etikettierung durch RTL). Am Ende kriegt eine dieser Viviens, Cindys oder Marisas eine Rose ins manikürte Patschhanderl gedrückt, um dann eine Woche später bei Frauke Ludowig im Fünf-Minuten-Interview zu erklären, warum es mit der großen Liebe dann doch nicht so weit her war, ne.

Wiewaswo? Es geht nicht um Dopamin, um Oxytocin, um echte Gefühle? Warum sollte ich mir das also ansehen? GENAU DESHALB! Sagen wir. Kaum eine andere Sendung im deutschen Fernsehen (mit Ausnahme des "Dschungelcamps", immerhin Grimme-Preis gewürdigt!) liefert derart hohen Unterhaltungswert. Der "Bachelor", das ist wie Wrestling. Macht null Sinn, ist aber bestes Entertainment.

Weshalb wir dir schon jetzt verraten, was du wissen musst.

Bachelor 2016: Wer ist der Typ?

Wir entschuldigen uns mal vorab für die schlechte Bildqualität. Aber noch hat RTL keine gescheiten Fotos vom "Bachelor" rausgerückt. Wir werden euch aber sofort bei Staffel-Beginn entschädigen, indem wir exakt jenen Moment, in dem er sein Hemd erstmals aufknüpft, vom Bildschirm abfotografieren. Echt wahr. Die Kollegin ist bereits gebrieft.

Aber das nur vorweg. Jetzt Fische bei die Stulle oder Butter bei die Fische oder ... ach, egal. Das ist der Heinzi, der "Bachelor 2016". Leonard Ronald Werner Paul Freier. Allein an den vier Vornamen erkennt man: die Eltern hatten den heute 30-Jährigen schon immer für Größeres im Blick. Was ist daraus geworden? Ein Versicherungsberater in Berlin und ... Bachelor 2016 bei RTL. Nun gut, es gibt Geringeres. Kandidat bei der Bachelorette sein, zum Beispiel. Oder bei Big Brother , ja, schlimmer noch: bei Schwiegertochter gesucht . Uff. Also sagen wir so: der Leonard Ronald Werner Paul hat eh was aus sich gemacht. Was er mitbringt? Ein Kind aus einer früheren Beziehung. Einen Hund. Dazu seidige Wimpern und derart perfekt fassonierte Augenbrauen, dass ihn vermutlich die eine oder andere Kandidatin nach seiner Kosmetikerin fragen wird. Auch mimisch hat der Leonard den zur "Bachelor"-Grundausstattung zählenden sinnierend-bangen Blick in die Ferne perfekt drauf. Dieser soll spiegelbildlich stehen für das innere Ringen, welche Rosen-Barbie denn nun die Richtige ist.

Welche Sätze du kennen musst:

Unsere Vorschläge fürs "Bachelor"-Bingo 2016:

  • "Xy ist eine Frau, die ich mir gut an meiner Seite vorstellen könnte."
  • "Xy ist eine Frau, in die ich mich verlieben könnte."
  • "Ich bin keine Frau für jedermann."
  • "Ich habe schon Gefühle für ihn entwickelt."
  • "Ich habe darauf gehört, was mein Herz sagt."
  • ""Ich model seit forever, bin Moderatorin und Schauspielerin.""

Und jetzt: Die Kandidatinnen.

21 Frauen. Was sie eint: Charakter (schwach), Gewicht (leicht), Brust-Implantate (groß). Der Bachelor-Kandidat 2015, Oliver Sanne, hat die Mädels bereits geschmackvoll abgecheckt. Sein Urteil: "Meine sahen besser aus." Nun – seht selbst. Damit ihr sie nicht durcheinander bringt, stellen wir sie euch einzeln vor. Und sagen schon mal, auf wen wir 100.000 Zloty setzen würden.

1

Vivien, 21. "Man kann sich nicht aussuchen, in wen man sich verliebt!" Sagt Vivien, mit 21 Jahren die jüngste Kandidatin – und offenbart mit diesem Satz auch gleich emotionale Reife. Was muss man sonst noch wissen? Vivien lebt in Köln und studiert dort International Business . Chancen? Hoch, zumindest für ein paar Folgen. Warum? Bei einer 21-Jährigen darf der "Bachelor" lange über ihre Beziehungsfähigkeit orakeln – und diese mit ein paar Küssen im Pool bewerten.

2

Viviane, 28. Hahahaha, wir stellen euch auf die Probe: wie hieß die darüber? Genau. Nur ein paar Buchstaben, sieben Jahre und eine wöchentliche Dosis Wasserstoffperoxid unterscheiden Kandidatin 1, Vivien, und Kandidatin 2, Viviane – hier im Bild. Diese werkelt als Personal Trainerin in Kassel (was ungefähr genauso sexy klingt wie Viviane aussieht, öhem).

3

Saskia, 23. "Ich bin nicht eine von vielen, ich bin die Eine...!" – sagt Saskia, Steuerfachangestellte aus Kühbach, über sich. Für uns ist sie schon jetzt die Eine. Nämlich die, die sich in den geschmacklosesten Bikini gepellt hat. Warum sie zumindest die erste Folge übersteht? Weil das Nebenbei-Model eine enge Freundin von "Bachelor"-Kandidatin Marisa ist. Freundinnen im Liebeszwist –diesen Handlungsstrang wird sich RTL nicht nehmen lassen.

4

Marisa, 23. Marisa aus Augsburg ist – na, wer hat aufgepasst? – die beste Freundin von Saskia (siehe oben). Was muss man sonst noch wissen? Sie arbeitet als Friseurmeisterin (dank Nick Knatterton'scher Kombinationsfähigkeit bereits an dem neben ihrem Ohr wuchernden Zeugs erkennbar). Und sie ist Fan der männlichen Gogo-Truppe Chippendales . Außer einem inbrünstigem "OMG" fällt uns dazu leider wenig ein.

5

Dina, 29. Auch wenn ihr Badeanzug es nahelegen würde: Dina bezeichnet sich nicht als "Paradiesvogel" (würrrgggs!), sondern als "Karrierefrau, vor der Männer Angst haben." Weshalb wir ihre Definition von "Karriere" sogleich nachliefern: Dina verdient sich als Burlesque-Tänzerin die Currywürste. We bet: Die kommt weit, weil: die spinnt ein bisserl.

6

Annika, 28. Hotelfachfrau aus Kretsch (woimmerdasKaffauchliegenmag), Hobby: Fitness. Ihr Hund heißt Coop, ihre Familie mag sie – und sonst verdanken wir Frau Annika auch nicht viel, aber immerhin diese wunderbare Selbstbeschreibung: "Ich bin eine Charaktertussi."

7

Denise, 25. Was sticht an Denise sofort ins Auge? Richtig, die Dame ist gepeckt wie ein Ex-Knacki. Vielleicht liegt es daran, dass man die Einzelhandelskauffrau aus Berlin immer falsch einschätzt, wie sie im RTL-Interview vorab mal wehklagt. Dabei sucht auch Denise nur einen Mann, "der sie wirklich umhaut." Könnte physisch schwierig werden.

8

Jasmin, 34. Ja was sehen unsere trüben Äuglein da? Ein apart drapiertes Weiblein, das außerdem nicht mal aufs Köpflein gefallen zu sein scheint. Sie leitet ein Fremdsprachenteam in England, wo sie auch wohnt. Uns gefällt die politisch-korrekte Etikettierung, die sich RTL für Jasmin einfallen hat lassen (wir zitieren, kein Scherz!): Der gemischte Gen-Cocktail (ihre Mutter ist türkischer Abstammung, ihr Vater indischer) ist seit einem Jahr Single. Pfuh, RTL, pfuh.

9

Daniela, 24. Sportstudentin aus Hildesheim mit lauter völlig crazy Hobbys: Inline-Skaten, Surfen, Turnen. Wenn ein Mann sie beeindrucken will, dann soll er aber nicht nur Gewichte stemmen, sondern auch "Gefühle zeigen."

10

Sarah, 22. Sarah hackelt als Barkeeperin in Berlin, ist viel im Nachtleben unterwegs, nebenbei studiert sie irgendwas. Was, das tut offenkundig nix zur Sache, zumindest sieht es die RTL-Pressestelle so. Und das zurecht, denn Geistesgröße Sarah gibt zu Protokoll: "Ich rede oft, bevor ich denke...."

11

Leonie, 25. Jo mei, die Leonie. Assistentin einer Geschäftsleitung in Itzehoe. Allein ihr Satz "Ich bin eine Mischung aus Prinzessin und Actionbraut" lässt Bilder ihrer Wohnung vor unserem geistigen Auge entstehen. Alles sehr, sehr rosa dort. Bestimmt. Sehr, sehr rosa.

12

Leonie Rosella, 22. Leonie, das war für Mannheimer Verhältnisse nicht exotisch genug. Deshalb hört diese junge Dame auf den Namen "Leonie Rosella", das klingt zwar nach Hautkrankheit, stört aber keinen großen Geist. Also - zumindest keinen so großen Geist wie Leonard Ronald Werner Paul Freier. "Leonie Rosella" will übrigens Journalistin werden. Welcome, Kollega, das Medien-Business ist ein hartes.

13

Cindy, 27. Warum sie uns schon jetzt begeistert? Wegen ihrer Coloration in der Nuance "Marie-Christine-Giuliani-Gedächtnis-Gackerlblond". Toll, lange nicht mehr so gesehen. Das wars jetzt aber schon mit frech von unserer Seite, weil: die Cindy arbeitet als Marine-Offizier und ist 1,79 Meter groß. Angst!

14

Franziska, 23. Bislang hat die Franzi aus Stuttgart ihre Freunde nur über soziale Netzwerke kennengelernt. Der Offline-Flirt liegt der Wirtschaftsstudentin wohl nicht. Die Inszenierung als scheues Bambi in Kombi mit DIESER Oberweite? Taugt dem "Bachelor", da wetten wir eine Rose drauf.

15

Deborah, 27. Was die Hairstylistin, die aktuell in der Düsseldorfer Gastronomie jobbt, gar nicht haben kann? "Einen Spießer, der im Bad länger braucht als ich." Leider verrät sie uns nicht, wie lange sie sich dort rumtreibt. Wir fürchten aber, dass Leonard Ronald Werner Pauls morgendliche Wimpern- und Brauenpflege schon ein Weilchen in Anspruch nehmen könnte.

16

Romina, 21. Romina hat mal 20 Kilo mehr gewogen. Jetzt sucht die Kosmetikerin aus Ketsch "einen Mann, der sie auf Händen trägt." Jeder Gramm-Verlust wird den "Bachelor" sehr sehr happy machen.

17

Steffi, 25. Die 25-jährige Vegetarierin aus Burgthann arbeitet als Einzelhandelskauffrau in einer Tierhandlung. "Ich bin eine Frau zum Pferdestehlen." Hach. Lieb. Nur ganz ehrlich, liebe Steffi: Welcher Mann will eigentlich Pferde stehlen?

18

Dominique, 27. Seit sechs Jahren ist Dominique aus dem exotischen Örtchen Würselen schon Single. Wie das sein kann? Der Ehrgeiz. Das BWL-Studium muss abgeschlossen werden, da geht sich kein Mann nicht aus. Aber die Teilnahme in einer TV-Show, die kann man schnell mal in den Timetable reinzwicken, logo.

19

Anni, 24. Schaut lieb aus, die Anni. Hm. Was sollen wir sonst noch erzählen? Rechtspflegerin in Freiburg ist sie. Mode mag sie. Umhauen soll der "Bachelor" sie. Klingt nach dem Aufreger-Potential einer Valium-Tablette. Kann uns jemand wecken?

20

Kathrin, 27. Die Kunstblondine aus Alsfeld studiert Mathe und Chemie auf Gymnasiallehramt und jobbt nebenher als Hostess im Eventmarketing. Ihr verdanken wir einen wahren Satz: „Männer sind halt auch schwierig … “ Mal schauen, welche Weisheiten sie noch in der Platitüdenkiste hortet.

21

Sandra, 22. Zieht in München in ihre erste eigene Wohnung, arbeitet als Privatkundenberaterin. Match! Match! Match! - kreischen wir ganz aus dem Häuschen. Die sieht passabel aus, die arbeitet im selben Metier – die kommt ins Finale. Sagen wir.

Thema: Der Bachelor