Ressort
Du befindest dich hier:

So gesund schmeckt der Herbst! Ihr Plan zur Stärkung der Immunabwehr, erster Teil

Immunabwehr stärken! Äpfel, Nüsse, Trauben: Was Sie ab sofort essen sollten, um Ihre Abwehrzellen zu mobilisieren.
Was Naturmittel können. Von Echinacea bis Homöopathie: welche pflanzlichen Arzneimittel beugen Erkältungen wirklich vor?


So gesund schmeckt der Herbst! Ihr Plan zur Stärkung der Immunabwehr, erster Teil
© Pröll

Erwischen Sie im Schnitt zweimal im Jahr einen grippalen Infekt? Herzlichen Glückwunsch – Ihr Immunsystem ist intakt! „Es ist ein Irrglaube zu meinen, nur wer nie krank wird, hat ein gesundes Immunsystem“, stellt die Wiener Ärztin Christa Kastinger-Mayr klar. „Eine gewisse Anzahl von Infekten“, so die anerkannte Medizinerin, die auch über Ärztekammer-Diplome für Homöopathie und Akupunktur verfügt, sei sogar gut, „weil dadurch das Immunsystem trainiert wird“. Was zunächst ungewöhnlich klingt, wird durch Studien bestätigt: „Man hat die Krebspatienten im St. Anna Kinderspital untersucht und herausgefunden: Es waren auffallend gesunde Kinder, die nie krank waren. Und plötzlich bricht das Immunsystem zusammen, und eine bösartige Erkrankung wie Krebs entsteht – weil die Immunzellen nie trainiert wurden“, erklärt die Expertin. Fazit: keine Panik vor einem Schnupfen – er verhindert nur, dass Ihr Immunsystem zusammenbricht.

Ihr Immunplan. Weniger günstig sind jedoch Infekte, die immer wieder auftreten oder sich verschlimmern. Mit anderen Worten: Wenn Erkältungen nach einer Woche nicht abklingen, aus jedem Schnupfen eine Mittelohrentzündung entsteht oder Sie beim leisesten Lüftchen Halsweh bekommen, dann braucht Ihr Immunsystem Unterstützung. Rechtzeitig vor Beginn der Grippesaison hat WOMAN daher einen Immunplan konzipiert, der Ihre Abwehrkräfte mobilisiert: Im ersten Teil der Gesundheitsserie erfahren Sie, was Sie jetzt essen sollten, um die Immunzellen optimal zu versorgen.

Die ganze Story lesen Sie im neuen WOMAN