Ressort
Du befindest dich hier: HomeLebenRezepte
Mit deinen Freundinnen teilen
Pinterest-Button

Veganes Schokomousse-Rezept

Ein veganes Schokosahne-Mousse? Klingt wie ein Wunder. Gabriele Danek von der "Simply Raw Bakery" verrät, wie die rohköstliche Süßspeise gelingt.

von
Schokomousse im Glas.

Da könnte wir uns reinlegen: Veganes Schokomousse aus der "Simply Raw Bakery".

© Simply Raw Bakery

Ein Schokomousse gehört zu den Dessert-Klassikern. Aber dieses Rezept hat es in sich. Es ist nämlich lactose- und glutenfrei. Damit können auch Menschen mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten problemlos und ohne schlechtes Gewissen davon naschen. Gabriele Danek von der rohköstlichen Süßwaren-Schmiede "Simply Raw Bakery": Die größte Überraschung bei diesem Rezept liegt in den Zutaten."

Veganes Schokosahne-Mousse:

Die Zutaten für 4 - 6 Portionen:

2 reife Avocados, 1 Cup Cashewmilch, 3/4 Cup Agavensirup, 3/4 Cup Kakao-Pulver, 1 TL Vanilla, 1/4 TL Zimt, Prise Salz

Die Zubereitung:

  • Alle Zutaten – ausgenommen der Kakao – in einem starken Mixer sehr cremig rühren.
  • Danach den Kakao hinzugeben und weiter cremig rühren.
  • In die gewünschten Formen füllen (sehr hübsch sehen kleine Marmeladengläser aus) und für etwa drei Stunden kühl stelllen.
  • Im Kühlschrank ist das vegane Schokomousse für zwei Tage haltbar.
Themen: Schokolade, Vegan
Mit deinen Freundinnen teilen