Ressort
Du befindest dich hier: HomeBeauty
Mit deinen Freundinnen teilen
Pinterest-Button

Wimpernserum von M2 im Test

"Schau' mir in die Augen Kleines" - ein legendärer Ausspruch von Humphrey Bogart zu Ingrid Bergmann, denn Blicke sagen mehr als 1000 Worte.

von
Wimpernserum von M2 im Test
© Werk

M2 hat ein Wimpernserum auf den Markt geworfen, das Unglaubliches verspricht: Täglich auf dem Lidstrich aufgetragen, verhilft es zu rasanten Wimpernwachstum. Länger, voller und dünkler. Da es sich doch um ein fast medizinisches Produkt handelt, etwas mehr Hintergrund dazu: Wie so vieles in der Pharmaindustrie war auch dies eine Zufallsentdeckung: Eigentlich war es eine Nebenwirkung eines Medikaments gegen grünen Star, die sich auch positiv auf das Haarwachstum auswirkte. Nebenwirkungen sind (außer das rasante Wimpernwuchern) keine bekannt.

Auf in den Test. Begierig schmiere ich jeden Tag und Abend einen dünnen Strich auf meinen Wimpernkranz. Ein paar mal brennt es etwas, da ich zu viel aufgetragen hatte. Aber ich bin auch sehr übermotiviert in diesem Test. Kann also ins Auge gehen. Macht aber nichts. Meine Mama sagt immer: Wer schön sein will, muss Leiden.

Turbo. Also weiter: Nach drei Wochen merke ich wirklich eine Veränderung und bekomme erste Komplimente für meinen perfekten, glamourösen Augenaufschlag! So klimpert es sich gleich viel selbstsicherer. Nach einer weiteren Woche mit dem Serum scheint mein maximales Wimpern-Wachstum erreicht. Was auch gut so ist, denn wenn ich meine Wimpern mit meiner üblichen Mascara tusche, stoßen sie schon bei jeden Augenaufschlag wieder an ... ich weiß: das sind Probleme.

Aug in Aug – das Fazit. Der Effekt ist auf jeden Fall sichtbar, allerdings muss man immer weiter schmieren. Sonst sind die Wimpern irgendwann wieder gleich lang, wie vor der Behandlung. Ich trage das Serum etwa 2-3 Mal die Woche auf, um den jetzigen Wimpernschlag beizubehalten und sparsam mit dem Wundermittel umzugehen.

Das Unangenehme zum Schluss. Für den perfekten Augenaufschlag müsst ihr saftige € 120,- bei Nägele und Strubell (exklusiv) auf den Tisch legen. Aber wer schön sein will, muss leiden ...

Mit deinen Freundinnen teilen
Werbung