Ressort
Du befindest dich hier:

10 tolle Ideen für Ihre Familie, die viel
Spaß machen und wenig kosten

Rechtzeitig zu den Sommerferien haben wir 10 Ideen für Sie, was Sie mit Ihrer Familie alles kostengünstig unternehmen können.


10 tolle Ideen für Ihre Familie, die viel
Spaß machen und wenig kosten
© Thinkstock

Im Haus:

1. Erfinden Sie Ihr persönliches Familienwappen
An einem nicht allzu sommerlichen Regentag einfach nur vorm Fernseher zu sitzen ist doch langweilig und noch dazu nicht grade hilfreich für eine Gemeinschaft! Setzen Sie sich lieber mit Ihrer Familie zusammen und erfinden Sie Ihr ganz persönliches Familienwappen.Lassen Sie jedes Mitglied Ihrer Familie ein Symbol auswählen, das seinen/ihren Charakter am besten zum Ausdruck bringt z.B. ein Tier (Löwe, Adler, Spinne...) oder eine Pflanze. Wählen Sie dann auch einige Symbole aus diesen Kategorien aus, die Ihre gesamte Familie besonders gut repräsentieren.

2. Camping im Wohnzimmer:
Ein verregneter Ferientag – was könnte da mehr Spaß machen als sein Wohnzimmer mit ein wenig Fantasie in ein Campingparadies zu verwandeln. Und auch hier brauchen Sie nicht viel; Benutzen Sie Stuhlkissen, Wolldecken und Strandlaken, um im Wohnzimmer ein Zeltlager aufzuschlagen. Befestigen Sie zum Aufhängen der „Zeltbahnen“ Seile oder Wäscheleinen an stabilen Möbelstücken, Türgriffen und Ähnlichem. Nehmen Sie Ihr Mittag- und Abendessen in Ihrem improvisierten Zelt ein. Zum Beispiel würden Hotdogs oder Hamburgers gut passen. Nehmen Sie Ihre Schlafsäcke und Taschenlampen mit und freuen Sie sich auf einen spannenden Camping Abend im Wohnzimmer.

Im Freien

3. Familien-Olympiade
Treffen Sie sich in Ihrem Garten oder auf einer Wiese mit Freunden und Nachbarn zu einem Sportwettbewerb. Bereiten Sie vorher hübsche Medaillen für die Sieger vor. Bieten Sie folgende Disziplinen an: Purzelbaumschlagen (ohne das Hände und Füße den Boden berühren, Einbein – Hüpfen, auf einem schmalen Brett balancieren, auf allen vieren rückwärts rennen, Handstand auf Zeit, ein Hindernisparcours aus alten Reifen oder auch einen Hürdenlauf über Gartenmöbel. Verkünden Sie dann feierlich die Einzelsieger in allen Disziplinen. Sie können auch die Mitspieler in Gruppen einteilen, so wird zum einen der Teamgeist gestärkt und zum anderen haben auch die Schwächeren die Aussicht auf ein Erfolgserlebnis.

4. Spaß in der Natur
Planen Sie für einige aufeinanderfolgende Wochenenden kleine Wandertouren und lassen Sie die Familienmitglieder abwechselnd die Ziele aussuchen. Nehmen Sie auf einen Ausflug in den Wald Taschenmesser mit. Suchen Sie sich ein paar Äste und schnitzen Sie miteinander – zum Beispiel Angelruten, Löffel oder auch Pfeil und Bogen für das nächste Abenteuerspiel. Beobachten Sie die Bewohner des Waldes wie Eichhörnchen, Vögel, Eidechsen oder Schmetterlingen und informieren Sie sich darüber. Sammeln Sie interessante Steine, Blätter und Kastanien. Sie können auch mal mit dem Thema „Geocaching“ befassen, einer GPS – unterstützten Variante der Schatzsuche. Davon lassen sich vor allem technikinteressierte Kinder begeistern. Diese Geräte können bei Bedarf auch ausgeliehen werden.

5. Waschtag
Machen Sie ein Familien–Event daraus, beispielsweise in der Einfahrt das Auto zu waschen – und nutzen Sie die Gelegenheit auch gleich dazu, ihre Fahrräder, Dreiräder und andere Dinge mit Rädern oder größeren Spielsachen zu säubern. Steigern Sie den Spaß, indem Sie das Ganze zu einer Seifenschaumschlacht ausarten lassen. Wie wäre es mit einem Wettbewerb: Wer sein „Fahrzeug“ am besten geputzt hat bekommt einen Preis: Er darf sich wünschen, wohin der nächste gemeinsame Familienausflug gehen soll. Doch es sollte auch einen Belohnung für alle geben–vielleicht zum Abendessen das Lieblingsessen der ganzen Familie?

In der Stadt:

6. Ein neues Ich
Probieren Sie diesen Vorschlag in einem Secondhandladen aus, der über ein großes Angebot an gebrauchter Kleidung und genügend Umkleidekabinen verfügt. Nachdem Sie sich für ein Geschäft entschieden haben, wählen Sie alle eine Farbe aus, die Ihr Outfit haben oder enthalten soll. Sie können auch ein Motto festlegen wie, 70er Jahre Mode oder Hawaii – Stil. Fotografieren Sie alle Personen in ihren entwürfen und machen Sie auch ein Gruppenfoto. Sie können einen Wettbewerb daraus machen oder einfach alle zu Siegern erklären.

Im Reich der Fantasie:

7. Morgendliche Badezimmer–Routine
Ein Mitspieler steht hinter einem Tisch und blickt nach vorn, während er seine Hände hinter seinem Rücken hält. Ein anderer stellt sich hinter ihn und streckt seine Arme unter denen des ersten Spielers hindurch nach vorne in die Ärmel eines mit der Rückseite nach vorn gedrehten alten Hemdes oder eines Kittels. (Er achtet darauf, dass sein Kopf und Oberkörper ansonsten hinter dem ersten Spieler verborgen bleiben.)
Auf dem Tisch stehen eine Zahnbürste, Zahnpasta, Rasierschaum und ein Einwegrasierer usw. Der eine Spieler erklärt genau was er gerade tut aber es sind die Hände der zweiten Person die diese Arbeit wie Zähne putzen machen.

Gewohnheiten und Rituale:

8. Ein besonderer Tag für jeden
Bestimmen Sie für jedes Kind einen Tag, der von nun an sein persönlicher „Besonders-Tag“ ist. Das kann einmal jährlich, wenn Sie möchten aber auch öfter stattfinden.
. An seinem besonderen Tag darf sich derjenige z.B. aussuchen was er/sie zum Frühstück (Mittagessen, Abendessen) gibt
. Er/Sie darf bei Autofahrten auf dem beliebtesten Platz sitzen
. Er/Sie bekommt als Erster was zu Essen ausgeteilt
. Er/Sie darf seine Lieblings DVD anschauen und dazu seine Lieblingssüßigkeit essen
. Er/Sie darf etwas tun was ihm besonders viel bedeutet

Feste und Feiertage

9. Cocktails schmecken
Der Spielleiter legt auf einen Esslöffel einen kleinen Cocktail aus drei verschiedenen Lebensmitteln – zum Beispiel Banane, Gurke und Marmelade; Tomate, Nutella, Käse und Haferflocken oder eine andere mehr oder weniger appetitliche Mischung. Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! Die Teilnehmer werden nun einzeln hereingerufen. Ihnen werden die Augen verbunden, und sie müssen herausschmecken, aus welchen Bestandteilen der ihnen vorgesetzte Geschmacks–Cocktail besteht. Gewonnen hat, wer die meisten Bestandteile des Cocktails korrekt erraten hat.

10. Wanderpokal
Wenn Sie miteinander ein Karten- oder Brettspiel ihrer Wahl mit der Familie spielen, dann belohnen Sie den Sieger mit einem „Wanderpokal“. Was dieser Pokal genau ist, liegt ganz bei Ihnen und Ihrem persönlichen Geschmack. Der überdimensionale Pasta- Teller, den Sie mal aus dem Urlaub in Italien mitgebracht haben, eignet sich ebenso wie eine besonders scheußliche – schöne Blumenvase von Oma oder ein tatsächlicher alter Pokal von irgendeiner Sportveranstaltung. Je ausgefallener, desto besser – vielleicht gefällt Ihnen allen ja ein alter Zinnbecher oder ein kitschiger Maßkrug mit eingraviertem Bild und Deckel. Oder Sie bemalen einen alten Teller mit Ihrem Familienwappen. Der Gewinner darf diese Trophäe so lange behalten, bis jemand anders eine spätere Runde desselben Spiels gewinnt.

Noch mehr Ideen finden Sie in dem Buch „99 Ideen für Ihre Familie, die viel Spaß machen und wenig kosten“ von Mack Thomas und Marina Merckel-Braun

Redaktion: Julia Wagner

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .