Ressort
Du befindest dich hier:

12 Gründe, warum ich den Winter liebe

Der erste Schnee im Winter hat immer etwas Magisches an sich und ich liefere euch zwölf Gründe, warum ich die kalte Jahreszeit liebe - ganz im Gegenteil zu einer meiner Arbeitskolleginnen :-)

von

12 Gründe, warum ich den Winter liebe
© Thinkstock
1


Der erste Schnee: Die ersten weißen Schneeflöckchen, die vom Himmel fallen, sind jedes Jahr etwas Besonderes und "läuten" offiziell die kalte Jahreszeit ein.

2


Christkindlmärkte: Winter bedeutet auch immer Punsch trinken, Maroni essen und Schokoladefrüchte naschen auf diversen Weihnachtsmärkten. Besonders schön: die traditionellen Märkte, die auch Kunsthandwerk anbieten.

3


Weihnachten: Weiße Weihnachten, was gibt es Schöneres? Bei uns in Wien warten wir zwar fast jedes Jahr vergebens darauf, aber trotzdem ist die Weihnachtszeit mitunter die schönste (Familien-)Zeit des Jahres.

4


Couching deluxe: Nur im Winter, wenn es draußen so richtig stürmt und schneit, kann man ohne schlechtem Gewissen ein ganzes Wochenende auf der Couch verbringen.

5


Für Teeliebhaber: Und wenn man das Wochenende auf der kuscheligen Couch verbringt, kann man sich durch die neuesten Winterteesorten probieren.

6


Wintersport: Ob Skifahren, Snowboarden oder Rodeln, ohne den Winter gäbe es all diese Sportarten nicht.

7


Kuschelige Mode: Im Winter haben Beanies, Schals und kuschelige Pullover Hochsaison - der große Vorteil: mit den Oversized-Pullis lassen sich kleine Problemzonen kaschieren, die mich gleich zu Punkt 8 bringen: Weihnachtsbäckerei.

8


Kekse backen: In keiner anderen Jahreszeit wird so viel gebacken wie im Winter. Ob mit Mama oder den besten Freundinnen, gemeinsam Kekse backen, ist ein Fixpunkt im Winter.

9


Winterspaziergänge: Warm eingepackt mit dem Liebsten einen Spaziergang durch die Winterlandschaft machen und sich wieder in die Kindheit zurück versetzt fühlen, wenn man gemeinsam einen Schneemann baut.

10


Wellnessen: Ein Wochenende einfach abschalten - so gelingt es: Die besten Freundinnen schnappen und ein paar Tage in die Therme fahren. Wellnessen macht so richtig Spaß, wenn es draußen kalt ist.

11


Kerzenschein: Dass es im Winter spät hell und früh dunkel wird, kann auch seine Vorteile haben: abends zum Beispiel sorgen gaaanz viele Kerzen in der Wohnung für eine heimelige Stimmung.

12


Habe ich schon die ersten weißen Schneeflöckchen erwähnt? ;-)

Meine liebe Kollegin Michaela Ambos ist kein Winter-Fan, lest mehr in ihrem Beitrag "12 Gründe, warum ich den Winter hasse."

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .