Ressort
Du befindest dich hier:

15 Fragen an Robbie Williams

Der Weltstar kommt nach Österreich: Am 26.8. rockt er Wien, am 29. Klagenfurt. Lies hier, warum der Entertainer ein Problem mit seinem Hirn hat und was er an seiner Frau besonders liebt.

von

15 Fragen an Robbie Williams
© Instagram/robbiewilliams

Welche Eigenschaft zeichnet Sie aus?

Ich bin ein Will-immer-besser-sein-Typ. Das kommt von meinem gewaltigen Minderwertigkeitskomplex.

Was ist heute anders als vor zehn Jahren?

Ich dachte, ich könnte mich mit dem Applaus der Massen selbst heilen. Heute gehe ich in meiner Vaterrolle auf.

Was lieben Sie an Ihrer Frau besonders?

Sie ist nicht nur meine große Liebe, sie ist auch mein bester Freund und die Türsteherin meines Lebens.

Sie sind 42. Plagen Sie schon erste Wehwehchen?

Oh ja, durchaus! Ich habe den Rücken eines alten Mannes.

Was ist das Weiblichste an Ihnen?

Ich liebe Pink!

Was ist das Schönste am Vatersein?

Diese bedingungslose Liebe, die man spürt. Die Kinder inspirieren mich, ich sehe das Universum, wenn ich bei ihnen bin.

Sprechen Sie eigentlich Deutsch?

Ich kann "Alles fit im Schritt?" sagen. Ich weiß nicht, was es bedeutet, doch jedes Mal, wenn ich es sage, lachen alle.

Womit punkten Sie bei Frauen?

Meine Waffe ist mein Charisma.

Was nervt Sie an sich selbst?

Die Ruheposition meines Hirn lautet nicht "happy", sondern "finde ein Problem". Es sucht immer nach neuen Schwierigkeiten.

Worauf sind Sie stolz?

Dass ich ein guter Ehemann für meine wunderbare Frau bin. Sie macht es mir aber auch leicht.

Wie viel Rock'n'Roll steckt heute noch in Ihnen?

Gestern Abend habe ich zu viel Schokolade gegessen, heute morgen fühlte ich mich schlecht. So viel ...

Was ist Ihr größtes Talent neben dem Unterhalten?

Nicht zu trinken! Ich trinke seit 17 Jahren keinen Alkohol. Im Nichttrinken bin ich olympisch.

Wie erziehen Sie Ihre Kinder?

Sie sollen sich eines Tages nicht so hassen wie ich mich als Jugendlicher. Ich hoffe, mit viel Liebe haben sie eine Chance.

Wie politisch engagiert sind Sie?

Ich hab kein Interesse und keine Ahnung. Ich bin ein bisschen dumm, wenn es um politische Fragen geht.

Was sind Ihre Pläne?

Ich will keine globalen Krisen verursachen. Ich hab eine große Klappe, denk vorm Reden nicht viel nach. Das macht manche sauer.