Ressort
Du befindest dich hier:

25 Jahre Licht für die Welt

Die österreichische Hilfsorganisation "Licht für die Welt" feiert aktuell ihr 25-jähriges Bestehen und kann in dieser Zeit auf beachtliche Erfolge zurückblicken. Aber man sieht auch in die Zukunft, in der es weltweit leider noch zuviel zu tun gibt.

von

Operiertes Kind
© Licht für die Welt - Thomas Meyer

Bereits seit 25 Jahren versucht "Licht für die Welt" Menschen in Entwicklungsländern zu unterstützen und kann dabei eine beachtliche Bilanz ziehen: 502.212 Operationen am Auge wurden finanziert, 247.430 behinderte Kinder betreut und insgesamt 7,5 Millionen Frauen, Männern und Kindern in den ärmsten Ländern der Welt geholfen - fast soviele Menschen wie aktuell in Österreich leben.

Dank der Projekte der Hilfsorganisation konnte die Anzahl von Erblindungen aufgrund von Grauem Star weltweit um 15 Prozent reduziert werden. Eine andere Zahl ist jedoch weiterhin erschreckend: Denn circa 80 Prozent aller Erblindungen wären vermeid- oder behandelbar. Jedoch leben die meisten der blinden und behinderten Menschen in entlegenen Gegenden in Afrika, Asien und Lateinamerika und somit bleibt ihnen der Zugang zu medizinischer Versorgung größtenteils verwehrt.

Bekannt ist Licht für die Welt für die konkrete Hilfe bei Sehbehinderungen, aber die Organisation kümmert sich ebenso um die Durchsetzung der Rechte für behinderte Menschen. Da diese bei Katastrophen besonders hart betroffen sind, wurde nun beispielsweise für die Opfer des Taifun Haiyan auf den Philippinen eine Aktion gestartet, die die Unterstützung zu jenen bringen soll, die nicht selbst Hilfe einholen können.

7,1 Milliarden Menschen leben derzeit auf dem Planeten Erde - davon 1 Milliarde mit Behinderungen, 85 Prozent von ihnen in Entwicklungsländern. Davon haben die allerwenigsten die Chance auf Bildung und damit auf eine Veränderung in ihrem Leben. Dabei könnten in diesen Kindern ungeahnte Talente schlummern und beachtliche Fähigkeiten, die jedoch nie erkannt werden, da sie nicht zur Schule laufen können oder eine andere Behinderung haben. Es gibt in den nächsten 25 Jahren also noch viel zu tun!

Wie du helfen kannst: Bereits eine Spende von 30 Euro ermöglicht eine Operation am Grauen Star, mit 25 Euro pro Monat förderst du als Pate ein behindertes Kind. Weitere Informationen auf lichtfuerdiewelt.at.

Operiertes Kind