Ressort
Du befindest dich hier:

Nur 29 Minuten mehr Schlaf machen Riesenunterschied

Schon eine knappe halbe Stunde kann den Unterschied zwischen psychischen Problemen und Ausgeglichenheit ausmachen, fand eine neue wissenschaftliche Studie heraus.

von

Eine Forschungsgruppe der University of South Florida hat herausgefunden, dass schon eine knappe halbe Stunde mehr Schlaf das mentale Wohlbefinden entscheidend verbessern kann. Für die zugehörige Studie konzentrierte man sich auf das Schlafverhalten sowie Empfinden von medizinischem Personal wie Krankenschwestern und -pflegern. Gerade in dieser Berufsgruppe wünscht man sich ausgeschlafene Menschen, doch oft ist das Gegenteil der Fall.

Durch den enormen Druck sowie die Mehrbelastungen während der Corona-Krise haben sich deren Schlafprobleme oftmals verstärkt. Wer jedoch ein besseres mentales Wohlbefinden und damit auch Aufmerksamkeit aufweist, hat auch eine um 66 Prozent geringere Wahrscheinlichkeit von Schlaflosigkeit. Mehr dazu erfährst du im obigen Video.