Ressort
Du befindest dich hier:

5 Dinge, die du im Herbst unbedingt im Büro haben solltest

Du willst ein Vorbild für deine KollegInnen sein? Dann hol dir diese 5 Sachen ins Büro und mach deinen Arbeitsplatz Herbst-tauglich!

von

herbst buero
© istockphoto.com

Wir haben ja schon längst akzeptiert, dass der Altweibersommer nichts gegen den nahenden Jahreszeitenwechsel ausrichten kann. Und auch wenn es tagsüber noch bis zu 28 Grad hat, friert man morgens und abends doch ganz schön in Sandalen und Sommerkleid. Im Büro beginnt sich auch die schlechte Laune, beziehungsweise das tägliche Jammern zwecks Wetterumschwung breit zu machen. Und während man sich gemeinsam gegen den Herbst aufwiegelt, bleibt eins auf der Strecke: man bereitet sich nicht ausreichend auf die Veränderungen vor! Dabei bedeuten Vorbereitungen nicht einmal, dass man ein Jammer-Verbot auferlegt bekommt. Es bedeutet nur, dass man, während noch herzhaft über den strömenden Herbstregen hergezogen wird, schon mit einem Regenschirm in der Hand dasteht!

Deshalb nehmt euch folgende Ratschläge zu Herzen und werdet zu der einen Person in eurem Office, die alles im Griff hat und zu der die KollegInnen aufschauen! Mit diesen 5 Items klappt das bestimmt:

Regenschirm Das Wetter ist unberechenbar und nichts ist fieser, als wenn man nach getaner Arbeit vor vollendeten Regen-Tatsachen steht. Deshalb deponiert man am besten den einen geliebten, aber nie genutzten Regenschirm (so einen richtig großen!) im Büro und entgeht den nervigen Schauern ganz easy. Danach aber nicht vergessen, den Schirm wieder zurückzubringen, sonst beginnt das Spiel von vorn!

Pullover oder Weste Es gibt immer eine Kollegin, der zu kalt und einen Kollegen, dem zu warm ist. Vor allem in einer Zeit, in der sich das Wetter nicht zwischen 15 und 28 Grad entscheiden kann, führt dies zu recht nervigen Konflikten. Wenn man zur Kategorie "notorisch verfroren" zählt, tut man gut daran, sich einen Office-Pullover zurecht zu legen. Oder einen weichen Schal. So entgeht man lästigen Verkühlungen und muss sich nicht in einen stillen Kampf verwickeln lassen, bei dem man abwechselnd an der Temperatureinstellung schraubt.

Hausschuhe Hauspatschen sind das ganze Jahr über eine hervorragende Idee! Warum? Im Sommer ist es oft kühl im Büro und die Füße frieren vom vielen Sitzen leicht in den Sandalen. Wenn man aber Mokassins oder geschlossene Hauspatschen parat hat, bleiben die Füße angenehm warm und man verkühlt sich nicht so leicht. Und im Herbst geht es vor allem um die Bequemheit und Sauberkeit. Stiefeletten sind eh super Schuhe, doch den ganzen Tag darin zu schwitzen, macht auch keinen Spaß. Außerdem ist es nett, die nassen und matschigen Schuhe abzulegen und in frische Pantoffel zu schlüpfen. Wenn man schon so viel Zeit im Office verbringt, kann es wenigstens kuschelig sein!

Taschentücher Das kennt jeder: der Wind braucht nur ein bisschen kühl durch die Stadt wehen, schon rinnen sämtliche Nasen! Eine Taschentuchbox im Büro, macht dich nicht nur zum Liebling der KollegInnen, sondern schützt dich auch davor, die Nase immer mit einem rauen Papiertuch aus dem Klo abwischen zu müssen.

Kekse! Wenn es draußen schon am Nachmittag grau und düster wird, erhält auch die Motivation oft einen Knick. In solchen Momenten können eine nette Tasse Kaffee oder Tee und ein, zwei Keksis die Mundwinkel wieder nach oben bewegen. Einfach ein Packerl in der Schublade aufbewahren, den KollegInnen anbieten, wenn die Mienen matt werden und schon ist alles wieder ein bisschen schöner!

Thema: Job-Chance

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .