Ressort
Du befindest dich hier:

5 Einrichtungsideen für das Jahr 2018

Wenn man einmal ehrlich ist, an den alten Möbeln und Farben kann man sich mit der Zeit durchaus sattsehen. Wenn man nicht die ganze Wohnung umkrempeln möchte, dann kann man mit einigen Einrichtungshacks schnell ein neues Feeling zaubern. Die freien Tage zwischen den Jahren eignen sich prima, um mit einem frisch gestalteten Heim ins neue Jahr zu starten.


5 Einrichtungsideen für das Jahr 2018
© istockphoto.com

1. Farben

Grün ist einer der Trendfarben 2018, wenn es ums Wohnen geht. Ein wenig Naturfeeling kann man mit Kissen, Decken, Stühlen oder einem neuen Sofabezug ohne großen Aufwand zaubern.

Wer es edler mag, der setzt Akzente in Grau. Das ist zeitlos und wirkt immer modern. Wer es minimalistisch und edel mag, setzt auf eine Kombi mit Weiß und Schwarz. Der Vorteil von Grau ist aber, dass man es mit den meisten Farben gut kombinieren kann. Sanfte Pastellfarben passen hier besonders gut.

2. Deko

Die Trendfarben kann man natürlich auch in der Deko aufnehmen. Wer ein wenig mutiger ist, der setzt auf Deko im Metallic-Look. Stehlampen, Vasen oder Kerzenständer glänzen in Silber, Gold oder eben auch in dunklem Grün. Hier sollte man jedoch nur Akzente setzen, denn sonst wirkt es schnell protzig-billig statt edel.

Ein neuer Teppich verändert sofort den Charakter eines Raumes. Er gibt ihm Struktur und Tiefe. Auch hier kann man wunderbar mit Farben arbeiten oder mit einem phantasievollen Muster einem kühlen Raum mehr Wärme schenken.

Bei der Gestaltung sollte man auch nicht die Fenster vergessen. Es müssen nicht immer Gardinen sein, um unerwünschte Blicke von außen zu vermeiden. Rollos sind hip und können einen frischen Farbtupfer setzen. Inzwischen hat man eine breite Auswahl an Formaten und Stoffen. Je nach Bedarf werden diese sogar maßangefertigt und verschönern garantiert jedes Fenster.

3. Möbel

Bei Möbeln setzen sich immer mehr Systemmöbel durch. Das beschränkt sich inzwischen nicht mehr auf Regale, sondern auch Sofas, Tische und sogar Bodenbeläge lassen sich inzwischen erweitern, verändern oder wie bei einem Baukasten zusammenstecken. Das hat den Vorteil, dass man mit wenig Aufwand immer wieder variieren kann und es so nicht langweilig wird.

4. Licht

Indirektes Licht schafft Atmosphäre und setzt ausgewählte Möbel oder Dekostücke angemessen in Szene. Mit schönen Lampen oder Spots kann schnell das Gesicht einer Wohnung verändern, ohne gleich die komplette Einrichtung umzugestalten. Wer trendy sein möchte, der kann Regale mit Lichtleisten von innen beleuchten. Das setzt Gläser oder Urlaubssouvenirs perfekt in Szene.

5. Minimalismus

Vollgestellte Wohnungen vermitteln keinen gemütlichen Eindruck, sondern eher Chaos und Enge. Der Grundsatz „Weniger ist mehr“ bewahrheitet sich auch beim Einrichten. Daher sollte man die Umgestaltung der Wohnung zum Anlass nehmen, mal wieder zu entrümpeln. Was man mehr als zwei Jahre nicht gebraucht hat, was kaputt ist, was nicht mehr passt und nicht mehr gefällt, sollte weggeschmissen werden. Der Versuchung, den freien Platz gleich wieder zu nutzen, sollte man aber nicht nachgeben.

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .