Ressort
Du befindest dich hier:

Ab 30 Grad kann man die Feuchtigkeitspflege skippen? Bloß nicht!

Gerade wenn der Körper schwitzt, hat die Haut noch mehr Durst. Was jetzt wirklich wirkt, verraten wir in unseren sechs Tipps für Feuchtigkeit. Denn die Devise lautet: tanken, tanken, tanken! Und als Dankeschön gibt's den Mega-Glow und ein schön pralles Gesicht!

von

Ab 30 Grad kann man die Feuchtigkeitspflege skippen? Bloß nicht!

Auch am Meer müssen wir uns mit Feuchtigkeit versorgen!

© Photo by Yoann Boyer on Unsplash

#1 Ursachen

Was entzieht der Haut das kostbare Wasser?

Du cremst täglich Moisturizer, aber die Haut fühlt sich trotzdem an wie eine Trockenzone? Das kann folgende Gründe haben: zu heiß duschen bzw. zu lang baden, zu wenig trinken, abends nicht abschminken, Fruchtsäure-Produkte oder aktivierende Wirkstoffe in der Anti-Aging-Pflege.

TANKWART. Füllt die Wasserdepots der Haut mit dreifacher (kurzkettig, langkettig und quervernetzt) Hyaluronsäure auf: "Ocean's Best Hyaluron Triple Booster" von Declaré um € 49,50.

#2 Hautprofi

Welcher Wirkstoff durchfeuchtet optimal?

Hyaluronsäure - da sie stark, aber verträglich ist und von Haus aus in unserem Körper vorkommt (Augen, Gelenke & Gewebe). Der Clou: Ein Gramm davon bindet bis zu sechs Liter Wasser! In der Pflege sind die langkettige (bleibt auf der Oberfläche, wirkt aufpolsternd) und die kurzkettige (dringt tiefer ein, pflegt von innen) im Einsatz.

#3 Zeitpunkt

Wann creme ich mich am besten ein?

Bei Feuchtigkeitspflege ist es essenziell, dass diese schön in der Haut bleibt. Studien haben ergeben, dass man die Pflege idealerweise direkt nach dem Duschen oder der Gesichtsreinigung auftragen soll. So wird vorhandenes Wasser in der Haut effizient eingeschlossen.

LEICHTIGKEIT. Weihrauch und Curcuma mildern Rötungen: "Hyaluron Booster Anti-Rötung" von medipharma cosmetics um €24,95 (in Apotheken.

NACHTSCHICHT. Polstert die Haut auf und glättet mit Retinol: "Total Age Correction Retinol-in-Oil Night Cream" von Lancaster um € 92,-.

#4 Kick-Treats

Kann man die Hydration auch noch stärker beeinflussen?

Absolut, durch Profitreatments beim Beauty-Doc können tiefere Hautschichten hydratisiert werden, z. B. mit dem "Hydra Facial" (ganz Hollywood schwört drauf!). Bei diesem wird die Haut mittels Wasser-Peeling vorbereitet, danach werden Antioxidantien und Feuchtigkeit eingeschleust (ab €179,-, kiprov.com).

AUGENÖFFNER. Verjüngt die Augenzone dank grünen Kaffees und Harz aus der Mastix-Pistazie: "Blue Serum Eye" von Chanel um €67,-.

#5 Nebenfaktor

Welche Rolle spielt das Alter beim Thema Feuchtigkeit?

Leider eine große, denn mit der Hautalterung verändert sich der Wasserhaushalt. Auch die Wasserbindefähigkeit verringert sich, die Talgdrüsen arbeiten langsamer -wo doch das (oft) unliebsame Sebum die Hautfeuchte bewahrt hat. Länger junge Haut braucht also Fett & Feuchtigkeit.

SCHUTZMANTEL. Glasklare Feuchtigkeitspflege mit Hyaluron und integrierter Umweltschutzformel: "Dramatically different hydrating jelly" von Clinique, ab €25,-.

FRISCHE-SPRITZ. Kultspray, der den Durst der Haut löscht und Irritationen reduziert. Jetzt mit entspannendem Lavendelduft: "Fix+ Lavender" von MAC, € 19,-.

#6 Extraportion

Macht es Sinn, sich tagsüber mit Mists einzusprühen?

Auf jeden Fall! Die Erfrischung tut gut und spendet -gerade bei trockener Büroluft -etwas Feuchtigkeit. Einziges Manko: Ein reiner Wasserspray ist nur gut für die Abkühlung und kann austrocknen. Um den Moisture-Level zu halten, nur Mists mit Emollients (Fettstoffen) sprühen.

Thema: Pflege