Ressort
Du befindest dich hier:

Eine Aufzählung an Dingen, die ich wollte, weil sie jeder andere hatte!

Wir kennen das alle. Einerseits wollen wir individuell und einzigartig sein, andererseits wollen wir Dinge haben, weil sie gerade gehyped werden! Hier ist meine Aufzählung.

von

Eine Aufzählung an Dingen, die ich wollte, weil sie jeder andere hatte!

Ups!

© istockphotos.com

Ich bin ein zwiegespaltener Mensch. Einerseits möchte ich, dass mein Kleiderschrank ein Schatz ist, den ich mit viel Fleiß und Mühe ausgegraben habe und jedes einzelne Teil eine individuelle Geschichte erzählt. Darin sollen sich Originale, Secondhand- und Vintage-Pieces ordentlich zusammengelegt und nach Farben und Saison sortiert stapeln. Insgeheim wünsche ich mir, eine Stylistin zu sein in dessen Hochglanz-Fashion-Editorials die Credits „Stylist’s Own“ stehen. Ich möchte von Fremden auf der Straße auf meine coolen Schuhe angesprochen werden, nur um antworten zu können, dass sie Vintage sind (was sie in den meisten Fällen auch sind). Andererseits möchte ich Dinge, die ich in meiner täglichen Instagram-Flut sehe, nur weil sie alle anderen tragen und ich sie genau deshalb cool finde, obwohl etwas tief in mir drinnen schreit: „Neeeeeeeeein!“

Ich bin eine solche Heuchlerin!

Doch so bin ich nicht immer. Zum Beispiel habe ich mich als 15-jährige geweigert Tokio Hotel anzuhören und wie ein kreischendes pubertierendes Mädchen auszurasten und Schule zu schwänzen, nur um auf deren Konzerte zu gehen. Ich fand mich eben cooler als die ganzen Mitläufer. Doch in den meisten Fällen laufe ich Trends genauso hinterher, wie jeder andere Otto Normalverbraucher auch.

In der Schulzeit wollte ich unbedingt UGG Boots haben, weil meine Mitschülerinnen sie auch hatten. Ich besaß Thomas Sabo Bettelarmbänder und eine beige Longchamp-Tasche, die vom Gewicht meiner Schulbücher und Ballettsachen zu reißen drohte.

Nun als Erwachsene ertappe ich mich immer wieder dabei Dinge zu wollen, nur weil sie andere auch haben. Derzeit sehne ich mich insgeheim nach diesen zehn, beziehungsweise habe sie schon, weil ich schwach bin und null Selbstdisziplin besitze.

1

Cult Gaia Basket Bag
Die Kulttasche von Gaia ist überall auf Instagram. Ich übertreibe nicht. Sie ist ÜBERALL! Und sie ist wunderschön. Ich wünschte ich würde diese schöne Plastikschale in Halbmuschel-Optik besitzen, in der ich Handy, Sonnencreme und Lippenstift reintun könnte. Ich sehe mich schon in meinem langen Beigen Sommerkleid aus einem seidigen Stoff, meinen schwarzen Peep-Toe Mules und diesem Kunstwerk an Handtasche. Hach, seufz!

2

Weiße PVC Birkenstocks
Ich war immer gegen Birkenstocks. Immer. Für mich waren das Hausschuhe, die man zuhause trug und vielleicht als Krankenschwester und Kindergärtnerin, aber nicht als Fashionista im Sommer auf der Straße. Und doch fühlte ich mich zu weißen PVC Birkenstocks so hingezogen, wie ein Tourist zu Socken und Sandalen. Nachdem ich sie aber an gefühlt 10.000 Füßen erblickte, wollte ich sie nicht mehr. Ich trauere ihnen aber trotzdem noch hinterher.

3

Kapitänsmützen
Ich bin noch nicht sicher, ob sie mir gefallen und ob sie mir überhaupt stehen würden und trotzdem schreit etwas in mir drinnen ganz laut: „Hol sie dir auch!“

4

Transparente Brillenfassung
Ich gebe es zu. Lange Zeit habe ich mich geweigert meine alte Hipster-Brillenfasung – eine dicke braune Hornbrille – gegen eine neue transparente Hipster-Brillenfassung zu tauschen. Aber wie das Leben so spielt, habe ich neue Gläser gebraucht. Zum Glück, denn das gab mir die perfekte Ausrede mir auch eine neue Fassung zuzulegen. Drei Mal dürft ihr raten, welche das ist!

5

Chloé Faye Bag
Dieser Tasche werde ich vermutlich auf ewig hinterherweinen, weil sie die Perfektion in Tasche ist (in Person, in Tasche, Haha!), aber leider zu teuer. Diese Tasche könnte ich mir nur leisten, wenn ich zwei Monate ohne Fixkosten und ohne Essen lebe.

6

Balenciaga Boots
Siehe Punkt #5.

7

Chanel Sling-Back Heels
Süß, frech und zeitlos. Die perfekten Adjektive für die perfekten Schuhe und trotzdem kann ich mich nicht dazu überwinden 600 Euro für Schuhe auszugeben.

8

Adiletten
Ich bin die größte Heuchlerin der Welt. Jahrelang habe ich Menschen, die stolz ihre Adiletten außerhalb des Schwimmbads trugen schamlos ausgelacht. Und jetzt habe ich selbst welche und liebe sie über alles.

9

Bomberjacken
Ich war immer der Meinung, dass Bomberjacken nur bestimmte Subkulturen tragen dürften. Die Meinung habe ich widerrufen, als ich mir eine Bomberjacke aus Samt gekauft habe!

10

Naked Palette
Wie sehr wollte ich eine Naked Palette. Lange habe ich gehofft sie zum Geburtstag zu bekommen. Doch um ehrlich zu sein, weiß ich gar nicht, warum ich sie wollte. Ich schminke mich kaum und Lidschatten benutze ich auch nie. Wirklich nie. Wieso wollte ich dann unbedingt eine 60 Euro Palette? Ich kann es mir nicht erklären. Nun besitze ich die Naked 2, Naked 3 und Naked Heat und kann an einer Hand abzählen, wie oft ich sie tatsächlich selbst benutzt habe.

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN Newsletter tägl. erhalten und bin mit Übermittlung von Informationen über die Verlagsgruppe News, deren Produkte und Aktionen einverstanden.