Ressort
Du befindest dich hier:

Nach diesen Fotos wirst du dich garantiert täglich abschminken!

Eine Frau hat sich 25 Jahre lang nie wirklich abgeschminkt und ließ ihre Wimperntusche einfach oben. Kleiner Spoiler: Sie wurde fast blind.

von
Kommentare: 1

Nach diesen Fotos wirst du dich garantiert täglich abschminken!
© iStock

Ok. Wir verstehen es. Sei es eine etwas alkoholgeschwängerte Nacht oder ein Late-Night-Netflix-Binge: Es kann manchmal echt schwer sein, sich dafür zu motivieren, sich vor dem Schlafen gehen abzuschminken. Wir gehen so weit, dass wohl alle Make-Up-Trägerinnen bereits das eine oder andere Mal mit Pandaaugen aufgewacht zu sein oder das Make-Up vom Vortag gleich nochmal im Büro präsentiert haben. Theresa Lynch musste jetzt aber auf die harte Tour lernen, dass im Make-Up schlafen durchaus mehr Schaden anrichten kann, als wir bisher glaubten.

Die 50-Jährige wurde fast blind, nachdem sie sich 25 Jahre lang nur unzureichend abgeschminkt hat. Von einem "chronischen Fremdkörpergefühl in beiden Augen" geplagt, suchte Lynch medizinischen Rat. Ärzte fanden daraufhin unter ihren Augenlidern verkalkte Beulen, Konkremente genannt. Diese Unebenheiten waren im Wesentlichen eine Ansammlung von Mascararesten, die nie richtig weggewaschen wurden. (Du kannst dir die Bilder HIER und HIER anschauen. Aber Vorsicht, sie sind sehr....öh...grafisch).

Schminkt euch ab, Kinder!

"Die Klumpen waren so tief eingebettet, dass sich Teilchen übereinander bildeten", erzählte Lynch gegenüber Yahoo! . "Ich fühlte mich so unwohl. Meine Augenlider waren geschwollen und schwer." Leider stellten die Klumpen ein großes Risiko für Lynchs Augen dar, weil sie jedes Mal, wenn sie blinzelte, über die Oberfläche ihres Auges rieben. "Wenn so ein Kratzer auf der Oberfläche des Auges infiziert wird, besteht die Gefahr, blind zu werden", sagte Lynchs Augenarzt, Dana Robaei der Daily Mail . "Sie hat beibende Narben an ihrem Augenlid und der Oberfläche ihrer Hornhaut erlitten", fügte Robaei hinzu. "Die Symptome sind ähnlich, als würde man sich eine Handvoll Sand ins Auge werfen - es irritiert ständig."

Das soll jetzt keine Panikmache sein. Und Theresa Lynchs Fall ist tatsächlich extrem selten. Unser Tipp: Legt auch eine Packung Abschminktücher neben das Bett, zwingt euch dazu. Eine Nacht in Wimperntusche und Lippenstift tut niemandem weh. Die verstopften Poren und irritierten Auge könnten wir uns aber auch sparen!

Themen: Augen, Make-up

Kommentare

Autor

Igittigitt! Das ist schon heftig!
Aber wenn man sich die Unterseite der Fingernägel dieser Dame ansieht, weiß man schon, dass sie es mit der Reinlichkeit nicht so genau nimmt. :-(