Ressort
Du befindest dich hier:

Bei diesem Horrorfilm traust du dich im Kino nicht mal flüstern

Erst nach einer halben Stunde wird das erste Wort gesprochen. Noch nie war ein Horrorfilm so leise, wie "A quiet place", doch der Trailer alleine hat es in sich!

von

A quiet Place - Horrorfilm Kino Österreich

Eine Welt, in der nicht gesprochen wird...

© Constantin Film

Wer demnächst im Kino sitzt und sich den neuen Horror-Thriller von John Krasinski ansieht, der wird selbst keinen Mucks machen. Denn jedes Rascheln oder Knistern kann bereits tödlich sein. Zumindest im Film. In "A quiet place" jagen blutrünstige Kreaturen nach Geräuschen. Die Menschheit ist fast ausgerottet, doch ein paar haben überlebt.

Die Familie Abbott und ihre drei Kinder haben vor allem deswegen überlebt, weil sie durch ihre gehörlose Tochter Regan lernten, sich mittels Gebärdensprache zu verständigen. Die Schauspielerin Millicent Simmonds, welche die Rolle der Tochter spielt, ist tatsächlich taub.

Im gesamten Film wird kaum gesprochen und auch sonst ist es sehr, sehr leise. Keine typischen Horrorgeräusche, wie man sie üblicherweise einsetzt. Das macht die ganze Geschichte noch spannender. Jedes Geräusch sorgt für Anspannung, denn schließlich kann schon ein Niesen tödlich sein. Dass Mutter Evelyn (Emily Blunt) im Film hoch schwanger ist, führt dazu, dass die Spannung am Ende fast unerträglich ist.

Wir werden diesmal im Kino wohl lieber an Gummibärchen anstatt Popcorn knabbern. Nachos sind sowieso undenkbar!!!

Thema: Kino & TV

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .