Ressort
Du befindest dich hier:

Ab wann verbrennt man wirklich Fett?

Fettverbrennung, das klingt super. Aber was steckt wirklich dahinter? Ab wann "verbrennt" man Fett? Und welche Trainingsform ist am effektivsten?

von

Ab wann verbrennt man wirklich Fett?
© Photo by Justyn Warner on Unsplash

Fettverbrennung, das hört sich traumhaft an. Als hätte man im Körper einen kleinen Hochfeuerofen, der bei ausreichend Bewegung das gesamte Fett ins flüssiges Öl verwandelt, dass dann auf wundersame Weise den Körper verlässt. Obwohl: Eigentlich will man über diese Details gar nicht zu sehr nachdenken. Fett muss verbrannt werden, wie und warum, das ist den meisten Menschen ziemlich egal.

Wir wollen euch jetzt auch nicht weiter mit Biochemie langweilen, aber es macht durchaus Sinn zu erfahren, was so im Körper vorgeht, damit man die Sache beschleunigen kann.

Wie funktioniert die Fettverbrennung?

Eigentlich müsste man es ja "Fettstoffwechsel" nennen, denn es handelt sich im Endeffekt um oxidative Prozesse. Wer abnehmen möchte, der muss entweder weniger Nahrung zu sich nehmen, als dein Körper eigentlich verlangt. Oder, der bessere Weg: Durch Sport mehr Energie verbrauchen, als du zu dir genommen hast.

Dazu musst du wissen: Kalorien (oder eigentlich: Kilokalorien) beschreibt die Menge an Energie, die benötigt wird, um einen Liter Wasser von 15°C auf 16°C zu erwärmen. Diese nehmen wir jeden Tag mit unserer Ernährung auf. Wenn Kilos purzeln sollen, dann geht es in erster Linien also um Kalorien bzw. Energie – und nicht alleine um Fett. Das ist zwar ein großer Energielieferant (1 Gramm enthält 9,3 Kalorien), aber es gibt ja auch noch andere Nährstoffe wie Proteine und Kohlenhydrate.

Der Mythos: Ab 30 Minuten Sport "verbrennt" man Fett

Dauert das Workout lange und ist eher langsam, dann geht der Körper gerne an sein Fett bzw. die Energiespeicher. Auf diese Weise ist aber auch der Mythos entstanden, dass man erst nach 30 Minuten langsamen Laufens Fett "verbrennt". Quatsch. Denn der Körper zieht schon in der ersten Minute Training Fette als Energiespender heran. Bei längerem Sport erhöht sich das jedoch prozentual.

Ist Training im Fettstoffwechselbereich die beste Methode zum Abnehmen?

Eben auch nicht. Wer abnehmen will, der muss deshalb nicht ständig im Fettstoffwechselbereich trainieren. Das Wichtigste ist einfach, dass man eine leicht negative Kalorienbilanz erzeugt. Am besten durch Bewegung - und da vor allem durch Krafttraining. Denn ein großer und gestärkter Muskel. Denn Muskeln verbrennen sogar im Ruhezustand Energie... Übrigens: Die optimale Trainingsform ist ausgewogen Cardio- und Krafttraining.

© Video: WOMAN
Thema: Fitness