Ressort
Du befindest dich hier:

Abdrücke auf Nagellack vermeiden

Leider gelingt die Maniküre nicht immer gleich gut. Abdrücke auf dem Nagellack oder splitternde Farbe. Alle Tricks: So sehen deine Nägel auch nach vielen Tagen noch gepflegt aus.


Abdrücke auf Nagellack vermeiden
© Hersteller

Gepflegte Hände sind das Aushängeschild einer stilvollen Frau. Für viele von ihnen gehört es dazu, sich die Fingernägel zu maniküren und zu lackieren. Allerdings gelingt dies nicht immer gleich gut. Besonders Frauen, die noch nicht viel Erfahrung mit dem Lackieren haben, ärgern sich oft über Abdrücke oder Lack, der schon nach einem Tag absplittert. Mit etwas Übung ist es aber durchaus möglich, dass die Nägel auch nach mehreren Tagen noch gepflegt aussehen.

Vorsichtiges Feilen ist ratsam!

Damit der Nagellack gut aufgetragen werden kann, ist es allerdings wichtig, dass die Fingernägel in einem guten gepflegten Zustand sind. Sie müssen daher regelmäßig in Form gebracht werden. Da der Lack auf splitterndem Untergrund nicht gut hält, sollte für das Kürzen eine Feile aus Glas oder Sandblatt benutzt werden. Dabei wird darauf geachtet, dass nicht wild hin und her, sondern nur von außen nach innen gefeilt wird.

Ist die Form geschaffen, werden die Fingernägel entfettet, da der Lack dann besser hält. Mit einem Nagellackentferner oder dem gründlichen Waschen der Hände wird eine fettfreie Basis geschaffen. Nach dem Waschen werden die Hände allerdings nicht mehr eingecremt; dies kann nach dem Lackieren geschehen.

Ausreichend Trockenzeit einplanen

Wird anschließend ein farbiger Lack aufgetragen, sollte der Pinsel am unteren Ende angesetzt und bis zur Nagelspitze hochgezogen werden. Je nach Pinselform kann der Nagel dadurch mit zwei bis drei Strichen ausgefüllt sein. Bei vielen Produkten ist es notwendig, eine zweite oder sogar dritte Schicht aufzutragen, bis ein deckendes Ergebnis erreicht wird.

Damit nun aber keine Abdrücke auf dem Nagellack entstehen, ist es wichtig, dass jede Schicht ausreichend trocknen kann. Je nach Marke kann dies eine viertel Stunde oder sogar länger dauern. Sind sie trocken, wird ein Überlack aufgetragen, der versiegelt und so bewirkt, dass ein weiterer Schutz vor Abdrücken und zu schnellem Absplittern vorhanden ist.

UV-Lacke trocknen schneller

Diese Methode dauert allerdings relativ lange. Bei drei Schichten Nagellack kann eine Stunde Wartezeit entstehen, damit die Hände im alltäglichen Gebrauch auch am zweiten Tag noch gut aussehen. Soll es schneller gehen, kann ein UV-Lack aufgetragen werden, der unter einer UV-Lampe ausgehärtet wird.

Fingernägel, die mit solchen Lacken geschmückt sind, sehen bis zu zehn Tage sehr gepflegt aus. Diese Nagellacke sind leicht aufzutragen und innerhalb von einer Minute unter der UV-Lampe trocken. So sind die Hände schnell wieder einsatzbereit. Im alessandro Shop für Striplac Nagellack gibt es eine große Auswahl von aktuellen Farben.