Ressort
Du befindest dich hier:

Abnehm-Shakes im Test: Zwei Drittel fielen durch

Abnehm-Shakes wie Almased, Slimfast & Co. gibt es viele auf dem Markt. Zwei Drittel aller Diät-Shakes und Abnehm-Drinks fielen im Öko-Test durch.

von

Abnehm-Shakes im Test: Zwei Drittel fielen durch
© iStock

Ein Pulver zum Anrühren, das eine Mahlzeit ersetzen soll? Das klingt nicht nur mäßig schmackhaft, sondern auch noch ziemlich gesundheitsschädigend. Vor allem, wenn man sich die Inhaltsstoffe von Diät- und Abnehm-Shakes genauer ansieht. Viele Abnehm-Drinks enthalten nämlich:

  • Soja- und Milchbestandteile
  • Zucker- und Süßstoffe
  • Aromen
  • Pflanzenfasern
  • künstlich zugeführte Vitamine und Mineralstoffe

Zwei Drittel aller Abnehm- und Diät-Shakes vielen durch

Die Zeitschrift Öko-Test hat 14 Diät-Shakes wie Almased, Slimfast, Alsiroyal und Co. genauer unter die Lupe genommen. Die Abnehm-Drinks wurden auf Rückstände von Reinigungsmitteln, auf Bestandteile von Mineralöl, gentechnisch veränderte Organismen, aber auch Keime und Pestizide untersucht. Das Ergebnis:

  • Zwei Drittel fielen im Test durch
  • 5 waren "ungenügend"
  • 3 waren "mangelhaft"
  • ein Abnehm-Shake bekam die Note "ausreichend"
  • 5 Diät-Shakes wurden mit "befriedigend" bewertet
»10 von 14 Diät-Shakes sind mit erhöhten Mengen an Mineralölrückständen belastet. «

Warum gab es Abzüge?

Bemängelt wurden vor allem die Belastungen mit Mineralölrückständen und Spuren von gentechnisch veränderter Soja-DNA und weiterer umstrittener Zusätze. Die Expertinnen und Experten sahen sich aber auch die Beschreibungen zur Zubereitung und die Anwendungshinweise an und gaben auch hier einigen Punkteabzug. Bei einigen wurden nicht zugelassene Gesundheitsaussagen angeführt, was ebenfalls die Bewertung verschlechterte.

Verbesserungen gegenüber einem früheren Test von Abnehm-Shakes und Diät-Drinks

Gegenüber einem früheren Test gab es bei dieser Untersuchung erstmals für 5 Abnehm-Shakes die Note "befriedigend".

Sind Diät-Shakes zum Abnehmen geeignet?

Nach Ansicht der KonsumentenschützerInnen kann das Abnehmen mit Diät-Drinks nur dann funktionieren, wenn man sie als Einstieg in eine kalorienärmere Ernährungsweise nutzt. Ohnehin würden Diät-Drinks eher für Personen funktionieren, die sich ohnehin kalorienarm ernähren. Klingt irgendwie logisch. Gesünder ist auf alle Fälle eine ausgewogene Ernährung und viel Wasser zu trinken.

Wie viele Kalorien enthält ein Abnehm-Shake eigentlich?

In Milch oder Wasser angerührt liefern Diät-Shakes wie Almased oder Slimfast zwischen 200 und 400 Kilokalorien. Zum Vergleich: Ein Salat mit Hühnerstreifen hat 280 kcal. Hier findet ihr übrigens unseren Kalorienrechner.

Thema: Ernährung