Ressort
Du befindest dich hier:

Abnehmen mit der Apfelessig-Diät

Klingt vielleicht eklig, ist aber ein absolutes Fett-weg-Wunder: Die Apfelessig-Diät lässt die Kilos purzeln.

von

Abnehmen mit der Apfelessig-Diät
© Photo by bbbrrn/Thinkstock/iStock

Die Apfelessig-Diät verspricht so einiges: Der Obstessig soll die Fettverbrennung auf Touren bringen, einen somit noch schnell satt werden und ist daher die ideale Voraussetzung für eine schnelle und effektive Schlankheits-Kur.
Apfelessig wird schon lange eine appetithemmende Wirkung nachgesagt. Weiters soll die Essigsäure den Darm reinigen und gleichzeitig den Körper entschlacken, was somit auch den Prozess der Gewichtsabnahme aktiviert und beschleunigt.

So funktioniert die Diät
Generell trinkt man täglich auf nüchternen Magen und auch vor jeder anderen Mahlzeit ein Gläschen Apfelessig. Dieses "Getränk" darf man auch nach Belieben mit einem frisch gepressten Saft oder etwas Honig süßen, falls jemand einen etwas empfindlicheren Magen hat.
Durch den Apfelessig soll der Appetit gezügelt, Heißhunger gedämmt, die Verdauung beschleunigt und der Stoffwechsel angeregt werden.
Ansonsten muss man nicht besonders viel beachten. Wichtig ist jedoch, dass man während dieser Diät-Phase nicht mehr als 1200-1300 Kalorien pro Tag zu sich nimmt, die in der Regel in 5 kleinere Mahlzeiten aufgeteilt werden. Außerdem muss man mindestens 2 Liter Wasser oder Kräutertee pro Tag trinken, um die Verdauung und den Entschlackungsprozess positiv zu beeinflussen.
Beim Essen empfiehlt es sich auf Weißmehl, zuckerhaltige Produkte und zu viel Fett zu verzichten. Der Speiseplan: Viel Gemüse, wenig zuckerhaltiges Obst und gesunde Vollkornprodukte!
Und ein tägliches Sport- und Bewegungsprogramm steht ebenso auf der wöchentlichen To-Do-Liste.

Aber Achtung: Menschen mit empfindlichem Magen, Säureproblemen oder Sodbrennen sollten auf diese Diät eher verzichten, da es zu Beschwerden kommen kann.