Ressort
Du befindest dich hier:

Schlank im Schlaf: So geht's

Abnehmen mit Schlank-im-Schlaf! Mit der SiS-Diät kann man tatsächlich Kilos verlieren - vorausgesetzt, du befolgst unsere Tipps zum Erfolgskonzept.

von
Kommentare: 1

Schlank im Schlaf: So geht's

Hört sich an wie im Märchen: Abnehmen im Schlaf

© Thinkstock

Es klingt zu schön, um wahr zu sein: Man legt sich auf sein Kissen, mützelt ein paar Stunden und erwacht um ein paar Kilos leichter. Zumindest der Name – Schlank-im-Schlaf , kurz SiS – verspricht vieles. Doch was steckt hinter dem vielversprechenden Erfolgskonzept?

Fakt ist: Ganz ohne Zutun kann man sich leider nicht schlank schlafen. Aber wer sich morgens auf die Waage stellt, wird feststellen, dass man nicht nur ein wenig leichter ist, sondern sich auch straffer fühlt. Das verlorene Gewicht zum Abnehmen ist zunächst aber hauptsächlich auf den nächtlichen Wasserverlust (gut 0,5 Liter!) zurückzuführen.

Für das straffere, fittere Gewebe ist unser Regenerationsstoffwechsel verantwortlich: Er „reinigt“ und repariert die Zellen, die tagsüber in Mitleidenschaft gezogen wurden und in denen noch Stoffwechselprodukte „festsitzen“, die abtransportiert werden müssen. Dafür benötigt unser Körper vor allem Ruhe. Als Energiequelle für diese Tätigkeiten dient ihm hauptsächlich Fett. Und das kommt – hurra! – aus den ungeliebten Fettzellen: Ein Vorteil, den du bei Schlank-im-Schlaf für deine Figur nutzen kannst. Du musst "nur" dafür sorgen, dass der Stoffwechsel in der Nacht in Ruhe seinen Job machen kann...

Was steckt hinter "Schlank-im-Schlaf"?

Zunächst: Es handelt sich dabei nicht um eine Diät, sondern um eine langfristige Ernährungsumstellung. Im Gegensatz zu einer Diät steigt der Wärmestoffwechsel durch eine verbesserte Nährstoffzufuhr mit den drei sättigenden, großen Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen. Eine zentrale Rolle spielt dabei das Hormon Insulin. Es transportiert in erster Linie Zucker in die Zellen, wo er der Energiegewinnung dient. Es steuert aber auch die Fettverbrennung und bestimmt entscheidend mit, ob wir zu- oder abnehmen. Der Stoffwechseltrick ist, durch Kohlenhydrate morgens und Eiweiß abends die Insulinreaktion dauerhaft zu verringern.

Gut zu wissen : Aufgrund hormoneller Konstellationen nehmen Frauen in bestimmten Lebenssituationen leichter zu und schwerer ab. In der Pubertät, in Schwangerschaften und in den Wechseljahren ist das Dickmacherhormon Insulin erhöht. Eine insulintreibende Ernährung mit vielen kleinen Snacks, süßen Getränken und abendlicher Mischkost lässt die Fettzellen dann besonders wachsen!

Bei SiS sind ein paar ganz einfache Ernährungsregeln zu beachten:

1

Das Frühstück. Am Morgen und auch noch mittags benötigen wir viel Energie – morgens dürfen es also Kohlenhydrate satt sein. 75 - 100 g dürfen es je nach Körpergröße und Gewicht sein. Das entspricht z. B. 1 Schale Müsli mit Soja-Vanillemilch, 1 Banane und 1 Apfel oder 2 Brötchen mit Nougat-Creme und 1 Glas Saft. Eier, Käse, Wurst und Topfen dagegen sind tabu.

2

Das Mittagessen. Zum Mittag bietet Mischkost große Flexibilität. Ein Mix aus Eiweiß und Kohlenhydraten macht lange satt. Bevorzugen sie fettarme Lebensmittel wie z. B. Vollkornpasta, Geflügel, Joghurt, Obst und Gemüse.

3

Das Abendessen. Das klassische Abendbrot fällt bei SiS aus, da Kohlenhydrate und somit neben Nudeln, Kartoffeln, Reis und Obst auch Brot abends verboten ist. Stattdessen gibt es z. B. einen großen Teller Salat mit Käse, Gemüsesuppe mit Würstchen, Steak, Grillhenderl oder Topfencreme.

4

Sind Snacks bei Schlank-im-Schlaf erlaubt? Drei sättigende Mahlzeiten pro Tag reichen aus, um den Heißhunger zu bekämpfen. Denn in den Fastenphasen dazwischen kann der Körper Fettreserven abbauen. Sollte der Heißhunger doch mal zu groß werden, hilft 1 Glas ungesüßter Tee, 1 gekochtes Ei, 5 Mandeln oder 1 Tasse klare Suppe. Denn wer zu viel isst, kann auch schlecht schlafen, und genau dieser Schlaf ist bei der Schlank-im-Schlaf-Methode von besonderer Bedeutung.

5

Stress vermeiden! Wichtig ist es, dass du dir kleine Sünden verzeihst. Gerade in der Anfangsphase der Ernährungsumstellung gehören Rückschläge dazu. Versetz' dich nicht in zusätzlichen Stress (der nämlich dick macht!), indem du dich selbst geißelst. Wie bei jeder Abnehm-Methode solltest du die Kilos zusätzlich durch Sport und Fitness bekämpfen. HIer findest du die besten Workout-Tipps für zuhause!

Müsli mit Sojamilch ist laut der SiS-Methode ein optimaler Einstieg in den Tag
Thema: Diät

Kommentare

Elieli

Um bei der Gewichtsabnahme während des Schlafens zu helfen, empfehle ich
Euch „Schlank im Schlaf“-Produkte von Wiener Kosmetikum!! Unten ein Link zur Beschreibung:
http://www.wienerkosmetikum.com/produkte/schlank-im-schlaf