Ressort
Du befindest dich hier:

Die besten Tipps gegen den Heißhunger

Schoko-Sessions zwischen den Hauptmahlzeiten, spätabendliche Kühlschrankplünderungen... kaum jemand, der sie nicht kennt, die gemeinen Heißhungerattacken, gegen die wir ohnehin nichts ausrichten können. Oder etwa doch? Jawohl, es gibt sie, die Tricks, mit denen wir dem Gusto den Garaus machen können. Und wir servieren sie Ihnen auf dem Silbertablett.

von

Abnehmen - Die besten Tipps gegen den Heißhunger
© Corbis

1. Schlank schnuppern
Minze gilt als altbewährtes Mittel gegen den gemeinen Heißhunger. Ein paar Tropfen Minzöl auf ein Taschentuch geträufelt und tiiief eingeatmet, vertreibt es die Naschlust im Nu. Schlank schnuppern können Sie sich übrigens auch mit Vanilleöl.

2. Nicht hungern
Gelegentliches Dinner Cancelling ist erlaubt. Abgesehen davon gilt aber: Lassen Sie keine Mahlzeit aus. Hungern ist tabu, denn Essensverweigerer sind anfälliger für unkontrollierte Kühlschrankplünderungen.

3. Vorbeugen
Oft ist ein rasant abfallender Blutzuckerspiegel der Grund für hemmungslose Kühlschrankplünderungen. Sorgen Sie daher dafür, dass der Blutzucker konstant bleibt. Vollkornprodukte, Obst und Gemüse wie etwa Karotten, Kohlrabi, Paradeiser, Beeren, Nektarinen, gelbe und rote Paprika helfen Ihnen dabei. Sie sind die idealen Kohlenhydrateliferanten.

4. Kaugummikauen
Kaugummikauen lindert die Essensgelüste. Schlanker Nebeneffekt: Das Kauen verbraucht zusätzliche Energie. US-Wissenschaftler haben nachgewiesen, dass das Kauen von kalorienfreiem Kaugummi etwa elf Kalorien pro Streifen verbraucht.

5. Akupressur
Schön wär's, wenn wir dem Heißhunger per Knopfdruck den Garaus machen könnten... Ob Sie's glauben oder nicht: So ein "Knöpfchen" gibt es tatsächlich. Und zwar zwischen Oberlippe und Nase, wie es uns die hohe Kunst der Akupressur lehrt: Halten Sie diesen Punkt mit dem Zeigefinger mehrmals hintereinander 15 Sekunden lang gedrückt. Der Druck wird ans Appetitzentrum im Gehirn weitergeleitet und bremst dort die Lust auf Schoko und Co.

6. Gusto wegatmen
Atmen Sie langsam und tief in den Bauch ein. Dann kräftig ausatmen. Auch hier muss der Bauch aktiviert werden. Wer's richtig macht, dessen Zwerchfell drückt den Bauch beim Ausatmen nach innen. Wiederholen Sie die Übung so oft, bis die Gedanken ans Naschen verflogen sind.

7. Zähne putzen
So simpel, so effektiv! Der frische Minzegeschmack der Zahnpasta wirkt gegen die Lust auf Süßes. Außerdem signalisieren wir mit der Zahnreinigung unserem Körper: Fertig gegessen.