Ressort
Du befindest dich hier:

Abnehmen? Dann iss griechischen Joghurt!

Du möchtest ein paar Kilos abnehmen? Dann ist griechisches Joghurt dein neuer Diät-Favorit. Warum griechisches Joghurt beim Gewichtsverlust hilft.

von
Kommentare: 1

Abnehmen? Dann iss griechischen Joghurt!
© iStockphoto

Nein, wir wollen dir jetzt auf keinen Fall einreden, dass du dich nur mehr von griechischem Joghurt ernähren sollst – und schon purzeln die Kilos von alleine. Nochmals die einfache Wahrheit hinter dem Gewichtsverlust: Verbrenne mehr Energie, als du zu dir nimmst. Mit einem Wort: bewusster und etwas weniger essen – und mehr Bewegung machen. Dann nimmst du ab.

Griechischer Joghurt als Diät-Turbo

Trotzdem ist griechischer Joghurt unser absoluter Diät-Favorit. Und das liegt an der einfachen Zauberformel: viel Eiweiß, wenig Kohlenhydrate. Aber griechischer Joghurt ist doch viel fetter als normaler Joghurt, sagst du jetzt. Stimmt auch. Er enthält bis zu 10% Fett – dabei handelt es sich aber um gute Fette, die – natürlich in Maßen genossen – absolut gesund und gut für deinen Körper sind.

Was ist der Unterschied zwischen griechischem und normalen Joghurt?

Schön. Aber warum taugt nun ausgerechnet griechischer Joghurt als Unterstützung deiner Diät (wir sprechen ja lieber von Ernährungsumstellung, die ist nämlich langfristig gesünder und wirksamer)? Bei der Produktion von griechischem Joghurt wird die Milch mit verschiedenen Milchsäurebakterien angereichert, danach trennt man Molke und Joghurt, indem man beides abtropfen lässt. So wird auch "normaler" Joghurt produziert – nur dauert der Prozess beim traditionellen "Greek Joghurt" weit länger. Das enthält dadurch weniger Wasser – und wird cremiger.

Dazu – und das ist nun für dein Abnehmprogramm relevant – ist die Eiweißkonzentration wesentlich höher. Nämlich doppelt so hoch wie in normalen Joghurt. Eiweiß wieder sättigt und verhindert den Heißhunger. Praktisch, hm?

Dazu kommt, dass Eiweiß für den Muskelaufbau wichtig ist. Wer mehr Muskeln hat, verbrennt auch besser. Wenn du also zusätzlich die Kohlenhydratzufuhr etwas senkst, gelingt der Kiloverlust schon mal ein wenig leichter...

Themen: Diät, Ernährung

Kommentare

Sonji Pa

Als alternative (mit etwas weniger Kalorien) kann ich SKYR empfehlen. Sehr hoher Eiweisgehalt (11g) und sehr wenig Fett (0,2g).