Ressort
Du befindest dich hier:

Abnehmen mit Ballaststoffen

Wie man schnell, effektiv und auf Dauer abnimmt? Mit Ballaststoffen! Das behaupten zumindest Forscher des Imperial College London.

von

Abnehmen mit Ballaststoffen
© Photo by Carey Hope/Thinkstock/iStock

Forscher des Imperial College London haben herausgefunden, dass Ballaststoffe überaus nützlich sind, sobald es ums Abnehmen und eine gesunde Ernährung geht.
Warum?
Nicht die schwer verdaulichen Fasern selbst, sondern vielmehr ein im Darm entstehendes Abbauprodukt - Acetat - sorgte dafür, dass Mäuse, weniger fraßen und deutlich abnahmen. Acetat sorgt nämlich im Gehirn dafür, dass ein appetitzügelnder Botenstoff freigesetzt wird, was bedeutet, dass die Tiere automatisch weniger essen, sobald sie den Botenstoff gespritzt bekamen.

Sollte sich dieser Effekt auch beim Menschen bestätigen, so würde das bedeuten, dass dicke Menschen in Zukunft ganz natürlich und effektiv abnehmen könnten - und zwar "nur" durch Ballaststoffe bzw. durch den Botenstoff Acetat!

Was aber sind denn eigentlich Ballaststoffe?
Ballaststoffe sind weitgehend unverdauliche Nahrungsbestandteile, die vorwiegend in pflanzlichen Lebensmitteln vorkommen. Dabei unterscheidet man zwischen wasserlöslichen und wasserunlöslichen Ballaststoffen.
Ballaststoffe vergrößern im Magen das Nahrungsvolumen, ohne dabei den Energiegehalt zu steigern, was bedeutet, dass sie im Magen aufquellen und somit zu einem (schnellen) Sättigungsgefühl beitragen.
Wo sind Ballaststoffe zu finden?
- Vollkornprodukte (auch mit Zusatz von Kleie)
- Hülsenfrüchte (Bohnen, Linsen ...)
- Nüsse (Erdnüsse, Haselnüsse, Walnüsse, Mandeln...)
- Getreideflocken (Haferflocken, Weizenflocken, Dinkelflocken...)
- Naturreis (Reis mit Schale - kein weißer Reis)
- Obst und Gemüse

Thema: Diät