Ressort
Du befindest dich hier:

Zitronendiät: 1 Woche für die schlanke Figur

Wie es die Stars schaffen, so rank und schlank zu werden und strahlend fit auszusehen? Mit viel Sport und der Zitronendiät!

von

Zitronendiät: 1 Woche für die schlanke Figur
© Thinkstock/Alliance/iStock

Das Geheimnis der Model-Figuren lautet "sauer macht lustig und schlank" - die Zitronendiät sorgt für schlanke Körper und ein gutes Körpergefühl!

Die Vitamin-C-Frucht scheint wahre Wunder zu bewirken und hat somit einen absoluten Diät-Trend ausgelöst. Durch die Zitronendiät werden nicht nur belastende Giftstoffe aus dem Körper entsorgt, sondern auch die Vitalität gestärkt, überschüssige Fettpölsterchen eliminiert und die Haut zum Strahlen gebracht.
Wer sich streng daran hält und auch ein straffes Sportprogramm durchzieht, der soll angeblich innerhalb von einer Woche bis zu einer Kleidergröße verlieren!

Zitronendiät - Was steckt dahinter?
Wie der Name bereits vermuten lässt, steht im Mittelpunkt dieser Diät die Zitrone. Aber keine Sorge - während der Schlankheitskur muss man sich nicht tagelang ausschließlich nur von der Vitamin-C-Bombe ernähren. Vielmehr geht es um den Saft der Zitrone.
Die verschiedenen Zitronendiät-Varianten:
Möglichkeit A: Man isst ganz normal, trinkt aber über den Tag verteilt lediglich Zitronensaft - pur oder verdünnt mit Wasser.
Möglichkeit B: Man trinkt nicht nur Zitronensaft, sondern hält sich gleichzeitig auch an einen speziellen Ernährungsplan. Dieser schreibt zwar nicht exakt vor, was man essen soll, doch gewisse Verbote gibt es trotzdem. So sollte man auf Kohlenhydrate achten und keine Süßigkeiten und Zucker zu sich nehmen. Außerdem ist während dieser Zeit der Konsum von Milch verboten.
Möglichkeit C - die extreme Variante: Man trinkt nur Zitronensaft und isst nichts. Der Körper wird somit komplett entschlackt und man fühlt sich leichter und "gereinigt". Hierfür werden die Zitronen ausgepresst, die Flüssigkeit mit Wasser verdünnt und über den Tag hinweg trinkt man 3-4 Liter davon. Hinzu kommen noch Ahornsirup und Cayennepfeffer, um das Getränk geschmacklich aufzupeppen. Diese Variante ist vor allem bei Hollywood-Stars sehr beliebt, um schnell den ein oder andere überschüssige Fettpolster loszuwerden.

Der 7-Tage-Ernährungsplan
Tag 1: Viel Zitronensaft mit Wasser trinken. So wird die Verdauung angeregt und die Entschlackung gefördert. An diesem Tag sollte man komplett auf Kohlenhydrate und Zucker verzichten. Sofort nach dem Aufstehen wird ein Glas Zitronensaft getrunken. Gedämpftes Gemüse mit Fisch oder magerem Fleisch stehen im Tagesverlauf auf dem Speiseplan und wer möchte, darf sich abends eine Orange oder Grapefruit mit Himbeeren und Heidelbeeren gönnen. Außerdem muss man mindestens 45 Minuten lang Sport betreiben.
Tag 2: Der Vitamin C - Tag: Du darfst viel Obst und Gemüse essen, um den Zellstoffwechsel in Schwung zu bringen und die Fettverbrennung anzukurbeln. Achtung: Noch immer keine Milch und Kohlenhydrate!
Tag 3-5: Um den Blutzuckerspiegel zu stabilisieren, verwendest du die Kraft der Zitrone. Denn Zitronensaft sorgt dafür, dass sich der Zucker im Blut gleichmäßig verteilt und Heißhungerattacken gestillt werden.
An diesen Tagen stehen eiweißhaltige Lebensmittel (z.B. Eier, Geflügel, Fisch, mageres Fleisch, fettarme Milch, Käse, Joghurt, Nüsse, Champignons, Hülsenfrüchte) auf dem Speiseplan. Und du solltest versuchen, mit Zitronensaft zu kochen. Beispielsweise ein Zitronensaft-Salatdressing, einen Obstsalat mit Zitronensaft oder aber Garnelen in Zitronensaft gedämpft.
Tag 6-7: Zwischen 20 & 25 Prozent unseres Energiebedarfs sollte täglich mit Fetten gedeckt werden. Fette bremsen den Übergang der Kohlenhydrate ins Blut. Gute Fette sind enthalten in: Nüssen, Samen, fettem Fisch, Raps- oder Nussöl) Eingeschränkt verzehren sollte man Fette, die zum Beispiel in Milchprodukten, Butter und fettem Fleisch vorkommen.
An den beiden letzten Tagen setzt man auf Brot, Nudeln und Getreideprodukten aus Vollkorn. Sie enthalten keine Konservierungsmittel, versteckte Zucker oder künstliche Zusatzstoffe, die die Leber belasten und den Organismus davon abhalten, Fett zu verbrennen. Naturbelassene Lebensmittel stecken voller Nährstoffe.

Themen: Diät, Ernährung