Ressort
Du befindest dich hier:

So nimmst du ab - ohne dich zu stressen!

Du willst ein paar Kilos abnehmen? Mach es dir nicht schwieriger, als es sein muss. Wie man ohne Einschränkungen und unnötigen Stress Gewicht verliert.

von

So nimmst du ab - ohne dich zu stressen!
© iStockphoto

Das Härteste an einer Diät? All die schrecklichen Auflagen. Wie viel man essen darf, was man essen darf und was nicht, wie man das Essen zubereiten muss, wann man etwas zu sich nehmen muss... Kein Wunder, dass wir meistens nach ein paar Tagen schon das Handtuch werfen, wenn das Abnehmen eine derart komplizierte und umständliche Sache ist.

In Wahrheit kann man die Sache mit dem Gewichtsverlust auf ein paar simple Grundregeln runterbrechen:

  • Zu dir genommene Energie < verbrauchte Energie = Gewichtsverlust
  • Zu dir genommene Energie > verbrauchte Energie = Gewichtszunahme
  • Zu dir genommene Energie = verbrauchte Energie = keine Gewichtsveränderung

Mit einem Wort: Du musst mehr verbrennen, als du zu dir nimmst. Bedeutet: Mehr Sport, wenn du mehr isst. Könnte eigentlich alles recht simpel sein. Aber nehmen wir mal ein paar gängige Diäten unter die Lupe:

Reduzieren diese Diäten die Kalorienaufnahme?

"Low Carb" etwa zielt darauf ab, die gesamte Kalorienzufuhr durch die Beschränkung der Aufnahme von Kohlenhydraten zu reduzieren. Die Paleo-Diät (aka Caveman- oder Steinzeit-Ernährung) dämonisiert "verarbeitete" Nahrung, du musst also ebenfalls eine Nahrungsmittelgruppe verbannen, damit es zu einer Kalorienreduktion kommt. "Weight Watchers" forciert kleine, exakt abgewogene Portionen, damit das gewünschte Kaloriendefizit eingehalten wird.

Bloß: Warum muss man es sich so schwer machen?

Es gibt nämlich einen wesentlich unkomplizierteren Weg, abzunehmen und sich nicht weiter einzuschränken.

Abnehmen ohne Stress und Einschränkungen

Das funktioniert so: Du isst 2 - 4 Mahlzeiten am Tag und benutzt zur Abmessung der Portionen deine Handflächen. Das ist dein Plan:

  • 1 Portion Protein (Fleisch/Eier/Joghurt/Fisch usw.) pro Mahlzeit.
  • Dazu 1 Portion Kohlenhydrate (Brot/Reis/Pasta/Frühstücksgetreide/Bohnen/Hafer usw.) pro Mahlzeit.
  • Dazu kommt zu jeder Mahlzeit 1 Portion Gemüse (egal welches).
  • 0,5 Portionen Fett (Käse/Nussbutter/Öl/Nüsse).
  • 2 Snacks pro Tag (Obst und/oder Protein-Riegel).

Tipp: Führe ein Ernährungstagebuch, in dem du deine täglichen Speisen und Veränderungen deines Gewichts festhältst. Das ist die beste Motivation und hilft dir, deinen Plan noch besser an deine Bedürfnisse anzupassen.

Dazu kommt regelmäßige Bewegung (Stufensteigen, eine kurze Runde Joggen oder Schwimmen, ein längerer Spaziergang). Natürlich kannst du dir immer wieder was gönnen, Schokolade, ein Törtchen – mach dir keinen Stress. Wenn du allerdings über die Strenge schlägst, dann solltest du das in deinem Ernährungstagebuch festhalten...

Thema: Diät