Ressort
Du befindest dich hier:

Keine Schweißflecken mehr? So wirken Achselpads!

Was bringen eigentlich Achselpads? Wir haben die Schweißsauger zum Einkleben getestet und verraten, wie gut die Pads gegen Schweißflecken wirken.

von

Keine Schweißflecken mehr? So wirken Achselpads!
© iStockphoto

Es ist eine Krux. Deos ohne böses Aluminium halten bei mir maximal zwei Stunden (vor allem, wenn ich enge Kleidung trage oder es warm ist), Deodorants mit Aluminiumsalzen stehen unter dem Verdacht, krebserregend zu wirken. Ich bin also durchaus bereit, wirklich alles auszuprobieren, was gegen die hässlichen feuchten Flecken unter den Achseln hilft (und was den beißenden Schweißgeruch unterbindet).

Wir wirken Achselpads?

Abhilfe sollen Achselpads bringen. Die werden einfach und angeblich unsichtbar in die Kleidung eingeklebt und sollen dort den Schweiß aufsaugen, noch ehe Flecken oder Geruch entstehen können. Versprochen wird ein 24stündiger Schutz ohne gesundheitsschädigende Aluminiumsalze. Weiters sollen sie die Kleidung schonen und lästige Ränder in der Wäsche, die selbst durch Waschgänge mit hohen Temperaturen nicht mehr verschwinden, vermeiden.

So sehen die Achselpads von Hersteller "Softwings" aus

Wie werden die Achselpads eingeklebt?

Man kann es sich ein wenig wie eine Slipeinlage vorstellen. Du klebst die (sehr dünnen) Achselpads in die Achselhöhlen deines T-Shirts oder Kleides. Im Test zeigt sich, dass die Achselpads sehr fest kleben, also tatsächlich nicht verrutschen und dann peinlicherweise irgendwo aus dem Oberteil plumpsen. Das ist ein Vorteil, bringt aber auch eine Schwierigkeit mit sich: Man muss ziemlich fest ziehen, um die Achselpads am Abend wieder vom Shirt zu entfernen. Bei feineren Materialien als Baumwolle oder Leinen hätte ich Bedenken. Rückstände vom Kleber bleiben aber tatsächlich keine auf dem Stoff.

Wie gut wirken die Achselpads gegen Schweiß?

Das Tragegefühl der Achselpads ist zunächst gewöhnungsbedürftig. Man spürt eine leichte Reibung und hat trotz des wirklich dünnen Materials der Pads das Gefühl, dass man unter den Achseln ein wenig "gepolstert" ist. Nach einiger Zeit aber vergisst man die Pads völlig.

Tatsächlich bleiben die Pads an ihrem Platz. Und bei relativ kühlen Temperaturen (um die 12 Grad) bleiben die Achseln auch ohne zusätzliches Deo den gesamten Tag trocken und frisch. Ausgezeichnet! Allerdings: Wenn man besonders schweißtreibende Aufgaben zu erledigen hat, würde ich zusätzlich noch einen Deo empfehlen. Denn die Pads saugen zwar den Schweiß zwar völlig auf, schließen aber den Schweißgeruch nicht völlig ein.

Wenn du allerdings Extra-Schutz gegen die hässlichen feuchten Flecken in der Achselhöhle möchtest, dann sind die Achselpads eine schwere Empfehlung!

Wo bekomme ich Achselpads?

Etwa bei DM, wo es 14 Stück "Achselpads Sensitive" von der hauseigenen Kosmetikmarke "Balea" um 2,95 Euro gibt. Bei "Bipa" bekommt man 14 Stück der "MyDry"-Achselpads um 4,95 Euro. In gut sortierten Apotheken erhältst du um 8m95 Euro die 3D-Bogenform Achselpads von "Softwings", der Preis liegt bei 8,95 Euro für 12 Stück.

Thema: Deodorant