Ressort
Du befindest dich hier:

Action und Abenteuer am Arlberg

Gerade jetzt im Herbst ist es die perfekte Zeit, um dich noch einmal so richtig auszupowern und die milden klaren Tage zu genießen. Ohne lange Anfahrtswege bieten sich tolle Regionen rund um den Arlberg an, um ein langes Wochenende draußen in der Natur zu genießen, bevor im November die Tage grau und trüb werden.


Action und Abenteuer am Arlberg
© istockphoto.com
1

Wandern durch Wildflusslandschaften
Der Lechweg bietet dir alles, was du von einem grandiosen Alpenerlebnis erwartest und führt bis zu den bayerischen Königsschlössern nach Füssen. Entlang des Lechwegs gibt es etliche Highlights wie eine Naturkäserei oder den Doser Wasserfall, der nur acht Monate im Jahr sprudelt. Mit ein wenig Glück siehst du Steinböcke, kannst die längste Fußgängerhängebrücke Österreichs überqueren und dich vom unglaublichen Bergpanorama beeindrucken lassen.

2

Am schönsten Platz Österreichs
Im vergangenen Jahr wurden der Formarinsee und die Rote Wand zum schönsten Platz Österreichs gewählt. Das ist schon einmal Grund genug, dieses Kleinod zu besuchen und sich von seiner magischen Atmosphäre verzaubern zu lassen. Der See zieht dich mit seinen intensiven Blau- und Grüntönen in den Bann. Die Landschaft hat schon fast etwas Unwirkliches, also wundere dich nicht, wenn du das Gefühl hast, von Gnomen und Zwergen beobachtet zu werden.

3

Moderne Schatzsuche
Wenn dir das Wandern zu eintönig ist, dann verbinde es doch mit einer modernen Schatzsuche, dem Geocaching. Hier wirst du nicht nur körperlich gefordert, sondern es ist auch Köpfchen gefragt. Schließlich soll es ja eine Herausforderung sein, den Cache, also den kleinen Schatz, zu finden. Scharfe Augen sind nötig und es macht Spaß, beispielsweise das Gebiet um den Tannberg auf diese Weise zu erkunden.

4

Action an der Wand
Bouldern ist Klettern ohne Seil und Gurt und bietet dir einen ziemlichen Adrenalinkick. Wenn es für die moderne Trendsportart zu kalt oder zu ungemütlich wird oder du erst einmal Erfahrung sammeln willst, dann bieten Kletterhallen die perfekten Möglichkeiten, dich erst einmal auszutesten. Wenn Klettern für dich Neuland ist, dann solltest du die notwendige Technik in einem Kurs lernen, bevor du im nächsten Frühjahr oder Sommer in den Bergen loslegst.

5

Erholung muss sein
Wenn du von den Abenteuern am Arlberg eine Pause brauchst, dann solltest du darauf achten, dass dein Hotel auch ein entsprechendes Verwöhnprogramm bietet. Wenn deine Muskeln vom Wandern oder Bouldern schmerzen, dann gibt es nichts Besseres, als sie von kundigen Händen eines Masseurs wieder lockern zu lassen und dich anschließend in einer Sauna zu entspannen.

Und wann fährst du zum Arlberg?