Ressort
Du befindest dich hier:

Adele ein dicker Moppel?

Adele liebt Fast Food – und ihre Kurven. Doch gerade wegen letzterer wurde die Hit-Sängerin nun als "dicker Moppel" attackiert.


Adele ein dicker Moppel?
© Getty Images

Wird es irgendwann einmal soweit sein, dass Frauen mit Kurven nicht mehr in der Kritik stehen? Dass Rundungen als sexy und völlig normal anerkannt werden? Wir haben unsere Zweifel.

Denn noch immer werden Frauen, die nicht dem Size-Zero-"Ideal" entsprechen, im Showbiz öffentlich attackiert und wegen ihrer Kilos angeprangert. So eben geschehen aktuell mit der "Skyfall"-Sängerin und Jungmutter Adele (24).

Die betagte US-TV-Giftspritze Joan Rivers spottete über Adeles Körperfülle und sorgte damit für Schlagzeilen: "Adele sollte ihre Single besser: 'Rolling in the Deep Fried Chicken' nennen!" (statt "Rolling in the Deep").

Weiters behauptet Rivers, dass die britische Sängerin eine Entschuldigung von ihr gefordert habe. Und, rumms, legte gleich nach: "Sie ist ein Moppel und sehr, sehr reich. Sie soll sich beruhigen - oder abnehmen."

Reich ist Adele tatsächlich – und nimmt derzeit ein Duett mit Robbie Williams auf, das sie vermutlich nochmals reicher machen wird. Aber muss man sich deshalb beschimpfen lassen?
Darauf gibt es nur eine Antwort: Nein.