Ressort
Du befindest dich hier:

Advokatin mit Herz im WOMAN-Interview: Lisi Polsters Anwältin über Glaube an Liebe

Einvernehmlich! Ein Wort, das Kristina Köck, 38, nur allzu gerne hört. Zwar ist die gebürtige Innsbruckerin Scheidungsanwältin, doch glücklich, wenn in Trennungssachen schnell reiner Tisch gemacht wird. Was die Advokatin davon hält, plötzlich selbst im Rampenlicht zu stehen, und wie sie sich auf ihr baldiges Leben als Patchwork-Mama vorbereitet, erzählt sie im WOMAN-Interview.


Advokatin mit Herz im WOMAN-Interview: Lisi Polsters Anwältin über Glaube an Liebe
© WOMAN/Stemmer

Woman: Frau Köck, seit der Scheidungscausa Polster stehen Sie in der Öffentlichkeit. Genugtuung oder Belastung?

Köck: Ich komme sehr gut damit zurecht. Schließlich gehört das ja auch zu meinem Beruf.

Woman: Macht sich der Erfolg durch eine gesteigerte Auftragslage bemerkbar?

Köck: Die Anfragen haben sich verdoppelt bis verdreifacht! Ich bin froh, dass ich ein Team um mich habe, mit dem ich hervorragend zusammenarbeite. Sonst wär´s im Moment nicht zu schaffen.

Woman: Sie sind mit Frau Polster, Ihrer Klientin, offensiv in die Öffentlichkeit getreten. Hatten Sie keine Skrupel, dass die Privatsphäre darunter leiden könnte?

Köck: Das ist immer heikel, weil es für die Klientin belastend ist, aber ihr Mann steht in der Öffentlichkeit. Und wenn Wochen vergehen, ohne dass auch wir, die Gegenseite, etwas sagen, schreiben die Leute, was sie wollen. Dem musste ich entgegenwirken. Ich rate immer, alles so schnell wie möglich über die Bühne zu bringen - das spart Energie. Und ich rate nichts, was einen Rosenkrieg auslösen könnte. Bei den Polsters hat dadurch die Scheidung nur acht Wochen gedauert. Darauf bin ich sehr stolz!

Woman: Verraten Sie uns Ihr persönliches Erfolgsrezept.

Köck: Ohne Fleiß kein Preis!

Woman: Gilt das auch für Beziehungsdinge? Sie heiraten mit 38 Jahren zum ersten Mal. Kann eine Scheidungsanwältin noch an die Liebe glauben?

Köck: Sicher! Es hängt immer davon ab, ob die "richtigen" Menschen zueinanderfinden.

LESEN Sie mehr im aktuellen WOMAN 25/08!

Thema: Liebe