Ressort
Du befindest dich hier:

Ästhetische Medizin: Methoden im Überblick

von ,

Needling, Skin-Booster oder Nasenkorrektur mit Filler - die ästhetische Medizin hat viele sanfte Methoden. Hier 6 davon im Überblick.


Coolsculpting für Oberarme © Bild: Thinkstock

Coolsculpting für Oberarme

Fettabsaugung auf die kühle Art: Bei der Kryolipolyse geht es Fettzellen mit Vereisung an den Kragen.

So geht es. Während man entspannt auf einem Liegestuhl sitzt, wird ein Applikator erst auf den einen, dann auf den anderen Arm (je eine Stunde) gesetzt. Das Gerät kühlt die Fettzellen, die besonders empfindlich auf Kälte reagieren, so stark, dass sie geschädigt und schließlich vom Körper natürlich abgebaut werden. Sie kommen nicht wieder. Das umgebende Gewebe wird nicht in Mitleidenschaft gezogen. Durch den Umbau von Fett-in Bindegewebe ist auch ein gewisser Straffungseffekt zu erwarten. Während der Behandlung spürt man ein leichtes Ziehen und Kältegefühl, das aber durchaus auszuhalten ist.

Geeignet bei: schlaffen Oberarmen, sogenannten "Winkearmen", in Verbindung mit unschönen Fettdepots.

Zu beachten. In einem Erstgespräch wird geprüft, ob der Patient für Coolsculpting geeignet ist. Ausschlussgründe sind u.a. große Narben und Ekzeme im Behandlungsbereich. Nach der Vereisung können für ein paar Tage Rötungen und leichte Schwellungen sowie Druckschmerzen auftreten. Ein leichtes Bamstigkeits-Gefühl kann auch länger anhalten. Eine Behandlung ist meist ausreichend, das endgültige Ergebnis ist nach etwa drei Monaten zu erwarten.

Kosten & Info. Für beide Arme ab €1.500,-. Dr. Nikolaus Redtenbacher, aestheticsredtenbacher.at.