Ressort
Du befindest dich hier:

Ätherische Öle: Allroundtalent für Körper und Geist

Sei es Lavendelöl oder Eukalyptus - ätherische Öle sind vielseitig einsetzbar: Zur Pflege, zur Linderung von Schmerzen oder einfach nur, um den Wohnraum in wohligen Duft zu hüllen. Wo man ätherische Öle kaufen kann und alles andere, was ihr über Anwendungsgebiete und Co. wissen solltet, erfahrt ihr hier.

von

Ätherische Öle: Allroundtalent für Körper und Geist
© iStock/Lara_Uhryn

Jetzt wo es draußen kalt wird, zünden wir drinnen gerne ein paar Kerzen an. Am liebsten in einer Duftlampe, denn wenn es dann auch noch gut und heimelig riecht in der Wohnung, gönnen wir uns gern mit kuscheligen Wollsocken und einer Tasse Tee (oder auch einem Glaserl Rotwein) ein bisschen wohlverdiente, vorweihnachtliche Ruhe. Oder auch eine Auszeit in der Badewanne ist nie falsch. So viel Zeit und Duft muss sein! Aber, wie kommt der Duft in die Duftlampe bzw. in die Wanne?


Genau, in Form von ätherischen Ölen. Ihr Geruch kann sowohl sanft als auch kräftig duftend sein. Ätherischen Öle verleihen den Pflanzen ihren unverwechselbaren Duft und sie schützen sie außerdem vor Fressfeinden. Die Öle gehören zu den flüchtigen Stoffen. Man spricht von flüchtigen Stoffen, weil sie ihren Zustand schnell ändern, zum Beispiel von flüssig zu gasförmig, wenn ihr die Flasche öffnet. Wenn ihr zum ersten Mal einen Behälter ätherisches Öl aufmacht, bemerkst ihr sofort, dass das Aroma sehr stark ist und ihr könnt es typischerweise sogar aus einiger Entfernung riechen.

Zu den ätherischen Ölen zählen unter anderem:


- Lavendel
- Zitrone
- Teebaumöl
- Pfefferminz
- Thymian
- Nelke
- Baldrian
- Anis
- Calendula
- Eukalyptus
- Fenchel
- Rosen
- Imortelle
- und viele weitere Rohstoffe

Wie die einzelnen Öle eingesetzt werden können, erklärt Aromatherapie-Spezialistin Nadine Petzel hier.

Die physikalischen und chemischen Eigenschaften der chemischen Verbindungen, aus denen ätherische Öle bestehen, ermöglichen es ihnen, sich schnell durch die Luft zu bewegen und direkt mit den Geruchssensoren in der Nase zu interagieren. Diese einzigartigen Spezifika machen ätherische Öle ideal für Anwendungen in der Aromatherapie. Bis heute wurden über 3.000 Sorten von solchen aromatischen Verbindungen identifiziert. Die Wirkung der Öle wurde in vielen Studien nachgewiesen. Ätherische Öle gelten als Multitalent in der traditionellen Medizin.

Ätherische Öle kaufen - geht auch online!

Dieses Ätherische Öle Set gibt's bei Amazon. Es ist geeignet für: Aromatherapie als Duftöl Aromaöle für Diffusor, für den Luftbefeuchter und auch zur Massage. Es beeinhaltet 8 x 10 ml (Zitronengras, Lavendel, Teebaum, Eukalyptus, Orange, Minze, Weihrauch, Rosmarin)

Welche Qualitätsunterschiede gibt es?

Man unterscheidet bei der Anwendung ätherischer Ölen zwischen dem Nutzen zur Aromatherapie und der therapeutischen Anwendung. Die Maßstäbe für die Qualität und Reinheit der Inhaltsstoffe von ätherischen Ölen sind bei der medizinischen Anwendung am höchsten. Durch die Reinheit und Qualität der Öle wird ihr therapeutischer Wert gemessen. Je höher die Qualität einer bestimmten Öldestillation, desto höher ist oft auch der Preis. Da ätherische Öle mit besonderen Eigenschaften deutlich höhere Preise erzielen, könnten Brenner und Lieferanten in Versuchung geraten, diese zu verfälschen. Aspekte der Reinheit und Qualität eines ätherischen Öls können quantifizierbar getestet werden. Einige Kriterien der Qualität eines Öls, darunter der Geruch, sind jedoch ein subjektiver Eindruck.

Diesen Aroma Diffusor (500ml) von InnooCare gibt's bei Amazon. Er leuchtet in 7 Farben und ist für diverse Anwendungen geeignet. Einfach hier nachlesen.

Anwendung von ätherischen Ölen

Ätherische Öle werden aus Pflanzen mit guten Heilwirkungen gewonnen. Die Verwendung findet oft als ganzheitliche Behandlung zur Verbesserung der körperlichen, geistigen und emotionalen Gesundheit statt. Seit über 5.000 Jahren werden die heilenden Pflanzenöle von vielen verschiedenen Kulturen für eine Vielzahl von gesundheitlichen Problemen verwendet.

Oder doch lieber ein Diffusor aus Holz? Auch den gibt's auf Amazon und auch er kann 7 verschiedene Zierfarben annehmen. Aber seht selbst.

Sie werden häufig eingesetzt zur:


- Entspannung
- Schönheitspflege
- Hausreinigung
- Naturheilmittel
- Linderung von Erkältungs-und Grippesymptome (Etwa bei Schnupfen!)
- Linderung von Muskelkater
- Heilung von Hautkrankheiten
- Linderung von Schmerzen
- Hormontherapie
- Vernichtung von Läusen
- Pflege von Haustieren
-Verbesserung der Verdauung

Woraus werden ätherische Öle gewonnen?

In den Samen, der Rinde, Stängeln, Wurzeln, Blüten und anderen Pflanzenteilen befinden sich natürlich vorkommende aromatische Verbindungen. Die Natur eines ätherischen Öls variiert von Pflanze zu Pflanze, selbst innerhalb der botanischen Familie, und von Art zu Art. Das empfindliche Verhältnis der aromatischen Bestandteile eines jeden ätherischen Öls macht es einzigartig und verleiht ihm seine besonderen Vorteile. Selbst bei reinen ätherischen Ölen kann die Zusammensetzung des Öls je nach Tageszeit, Jahreszeit, geografischer Lage, Methode und Dauer der Destillation, Jahrgang sowie Wetter variieren, sodass jeder Schritt des Produktionsprozesses ein entscheidender Faktor für die Gesamtqualität des Öl ist.

Dieses Geschenk-Set (18 x 5 ml) von Anjou gibt's auch auf Amazon. Es beeinhaltet Lavendel, Orange, Pfefferminze, Teebaum, Eukalyptus und noch viele mehr. Geeignet für Diffusor, Luftbefeuchter, Massage, Aromatherapie sowie Haut-und Haarpflege.

Bio – ja oder nein?

Die meisten der ätherischen Öle, die heute auf der ganzen Welt hergestellt werden, werden für die Parfüm- und Kosmetikindustrie vor allem in der Naturkosmetik hergestellt und sind unwirksam und in vielen Fällen eher gefährlich für therapeutische Zwecke. Denn oft werden diesen andere Stoffe hinzugefügt, zum Beispiel chemische Düfte, Verdünnungsmittel oder andere Zusatzstoffe. Wer auf rein natürliche Rohstoffe achtet, kann die Öle aber für alle Zwecke nutzen – auch für die medizinische Behandlung. Es bietet sich beim Kauf an, auf ein Bio-Produkt zurückzugreifen. Konventionelle Felder werden oft mit Pestiziden behandelt und dies kann sich auf die Wirkung und Nebenwirkung der ätherischen Öle auswirken.

Giftigkeit von ätherischen Ölen

Die meisten ätherischen Öle sind bei richtiger Anwendung sicher und ohne Nebenwirkungen. Wie bei allen Substanzen ist die Dosierung der wichtigste Faktor für Wirkung und Sicherheit. Bei unsachgemäßem Gebrauch können einige ätherische Öle sogar schädlich für Haut, Leber und andere Organe sein. Tragt also unverdünnte ätherische Öle nicht direkt auf die Haut auf. Insbesondere sollten unverdünnte ätherische Öle von der empfindlichen Augenpartie, unbeaufsichtigten Kindern, Haustieren und allen hochglanzpolierten Oberflächen lieber ferngehalten werden.

Anwendung bei Kindern und in der Schwangerschaft

Bei sachgemäßer Anwendung sind ätherische Öle und Aromatherapieprodukte für die ganze Familie sicher. Allerdings sind einige Dinge zu beachten. In der Schwangerschaft sind einige ätherische Öle hilfreich, die Anwendung sollte aber unbedingt mit der Hebamme abgesprochen werden. Es gibt einige Öle, welche ihr auf gar keinen Fall bei Schwangerschaft anwenden solltet. Und verwendet niemals unverdünnte Öle bei Säuglingen und Kleinkinder unter 3 Jahren, da ihre unterentwickelten und empfindlichen inneren Organe die Öle nicht effizient verwerten können.