Ressort
Du befindest dich hier:

Ätherische Öle und ihre Wirkungsweise

Ätherische Öle verwöhnen die Sinne und wirken auf die Stimmung. Wir sagen Ihnen, wofür die einzelnen Essenzen stehen und wie sie wirken.


Ätherische Öle und ihre Wirkungsweise

Ob als Hausmittel bei Erkältung oder als Beauty-Anwendung : Die heilende und wohltuende Wirkungsweise ätherischer Öle ist unbestritten. Wir verraten, wofür die einzelnen Essenzen stehen.

• Lavendel

Der beruhigende Duft ist ein wahrer Seelentröster. Er stabilisiert und harmonisiert Nerven und Gefühle, hilft bei Schlafstörungen , wirkt entzündungshemmend bei Hautproblemen und lindert Regelbeschwerden .

• Neroli

Das Öl aus der Blüte der Orange pflegt besonders trockene und empfindliche Haut, wirkt aber auch regenerierend. Es hilft bei Kopfschmerzen und Verdauungsbeschwerden . Guter Stimmungsaufheller!

• Orange

Wie alle Zitrusöle wirkt es aufheiternd und stimmungserhellend. Es strafft das Bindegewebe und löst Krämpfe im Magen-Darm-Bereich.

• Latschenkiefer

Es hilft bei Muskel- und Gelenksschmerzen und lindert Erkältungsbeschwerden . Der Duft erfrischt und belebt und regt zu tieferer Atmung an.

• Geranie

Ist antiseptisch, hilft bei Pickel und fördert die Wundheilung. Besonders empfehlenswert ist das Öl bei Zyklusproblemen. Es gleicht Stimmungsschwankungen aus und lindert Stress .

• Damaszener Rose

Das wertvolle Öl hat eine besonders pflegende Wirkung auf die Haut und kann auch für Kompressen zur Entspannung der Augen verwendet werden. Es öffnet das Herz, fördert die geistige Entspannung und regt die Sinnlichkeit an.

• Ylang-Ylang

Das blumig-süße Öl aus Südostasien ist besonders hautfreundlich und reguliert die Talgproduktion. Es wirkt entspannend und weckt Sinnlichkeit und Erotik .

• Jasmin

Der feine Duft hilft bei psychosomatischen Hautproblemen und wirkt krampflösend bei Menstruationsbeschwerden. Er macht leicht und beschwingt und ist ein hervorragendes Aphrodisiakum.