Ressort
Du befindest dich hier:

Haarpflege nach dem Sonnen

Der Urlaub war traumhaft, die Haut hat eine gesunde Bräune, aber die Haare sind geschädigt. Wir verraten, wie sonnenstrapaziertes Haar wieder gesund glänzen kann.


Haarpflege nach dem Sonnen
© Westersoe/iStock/Thinkstock

Während wir den Körper mit Sonnencreme vor UV-Strahlen schützen, wird das Haar grob vernachlässigt. Sonne, Salz und Chlorwasser setzen der Haarpracht zu, sie entziehen der Mähne Feuchtigkeit. Zu lange in der prallen Sonne, wird die Keratinschicht zerstört, die Farbe bleicht aus. Ergebnis: Das Haar wird trocken, splissig und matt. Wir haben die besten Tipps, wie die Mähne nach dem Urlaub wieder gesund und schön wird.

1

Intensiv-Kur. Pflege ist das Um und Auf. Das sonnengeschädigte Haar am besten mit milden Shampoos waschen und 1 - 2-mal wöchentlich mit einer feuchtigkeitsspendenden Kur verwöhnen. Um die Pflegewirkung zu intensivieren, nach dem Einmassieren Handtuch oder Alufolie um das Haar wickeln. Durch die Wärme werden die Wirkstoffe besser aufgenommen.

2

Friseurbesuch. Nach dem Urlaub solltest du dich schnell von splissigen Spitzen verabschieden, mit dem Färben aber noch 2 - 3 Wochen warten, bis sich die Haare etwas erholt haben. Wenn es dann so weit ist, auf sanfte Colorationen setzen.

3

Für die Zukunft. Um Sonnenschäden zu vermeiden, müssen Kopfbedeckung und UV-Schutzspray aufs Haar. Tipp: Das Haar vor dem Baden mit Süßwasser spülen. Es nimmt dann nicht mehr so viel schädliches Salz- und Chlorwasser auf.

Themen: Haare, Pflege